Re: Führerscheinabnahme schwer zu glauben...

02. 12. 2018 21:32
Entschuldige bitte, kennen wir uns persönlich? Wie kommst Du zu der Einschätzung meiner Person und meines Zustands, wenn Du mich nicht einmal vor Dir siehst und auch keinen Vergleich haben kannst, wie ich denn sonst so bin? Sind denn hier auf einmal alle zu Hobbydiagnostikern auf Distanz geworden? Wieso gehst Du davon aus, dass ich mich nicht hinterfrage? Ich mache das doch, und zwar dauernd, schon seit Jahren. Auch jetzt. Ganz besonders in diesem Jahr! Einen Beweis bin ich Dir ebensowenig schuldig wie diese Antwort.

Auch wenn das jetzt herb geklungen haben mag, es ist nicht unfreundlich gemeint. Du spielst da mit Zündschnüren, die Du nicht kennen kannst. Für die guten Wünsche danke ich Dir jedenfalls herzlich.

Diese permanente, aber nicht überängstliche Selbstreflexion habe ich mir antrainiert als wichtigste Grundlage für den selbstbestimmten Umgang mit meiner manisch-depressiven Disposition. Das kann man auch hier im Forum irgendwo nachlesen.

Nur Selbstbeobachtung reicht aber bei dieser Diagnose nicht aus. Deshalb habe ich einen kleinen Kreis von Menschen an meiner Seite, die ich jederzeit erreichen kann und die mir bei aller gegenseitigen Sympathie immer ehrlich sagen, wie sie mich einschätzen - und ich höre auf sie. Dieses kleine Netz von absolut Verlässlichen wird im Forum gerade als „Verschwörungsgruppe“ oder so ähnlich bezeichnet. Geht‘s noch? Muss ich etwa ganz allein und ohne jede Unterstützung sein, damit man noch leichter auf mich einhauen kann? Es sieht fast so aus.

Mein „Team“, meine „Crew“ setzt sich nur aus Menschen zusammen, die es NIE scheuen, mir die Wahrheit zu sagen, mich also niemals schonen, weil sie vielleicht Respekt oder sogar Angst vor meiner Reaktion haben oder weil sie mich nicht verletzen wollen - was nur zu menschlich wäre in einer so engen Freundschaft. Basis unserer Beziehungen ist absolute Offenheit und Transparenz. Sonst wäre das ganze Konstrukt niemals lebensfähig, das kleine soziale Netz nicht tragfähig. Ich frage diese Menschen auch vor der Veröffentlichung von allen wichtigen Texten um ihre Meinung und lasse mich gerne korrigieren oder mich auf Fehlendes hinweisen.

Mit der Methode „Selbstbewusstsein“ (im wahrsten Sinne des Wortes) war ich sehr lange stabil, ab Ende 2003 bis Ende 2017, um genau zu sein. Und das auch noch über weite Strecken bei allem Stress durchs immer weiter ausufernde Ehrenamt ohne jedes Medikament, über ein paar Jahre mit der winzigen, nur schlafanregenden Dosis eines Neuroleptikums, nun schon längere Zeit wieder gar nichts mehr. Deshalb wurde ich ja von irgend so einem Verein recht weit rumgeschickt; ich bin in Seoul, Toronto und Amsterdam als so etwas wie ein Vorzeigepatient bei internationalen Kongressen mit meiner Lebensgeschichte aufgetreten. Die Referate in Deutschland und in der Schweiz möchte ich gar nicht zählen. Damit möchte ich nicht angeben, keineswegs. Alles, was ich wollte, war, ein Beispiel zu geben dafür, dass man es auch schaffen kann ohne Batterien von Medikamenten, ohne und Klinikaufenthalte und Angst und sozialer Zerstörung.

Ich bin auf diese selbst erarbeitete und unter vielen Schmerzen geborene Expertise in eigener Sache nicht etwa stolz, aber glücklich bin schon deswegen, das gebe ich zu. Darf ich ja auch sein. Es hat ja sehr lange funktioniert und wird es auch weiter tun, da bin ich mir sicher. Wenn man sich erst einmal wirklich kennt, kann man das nicht wieder verlernen, selbst manisch nicht (da mögen jetzt wieder einige aufjaulen, bei denen es nicht so ist, die aber der felsenfesten Überzeugung sind, es müsse auch bei allen anderen so sein wie bei ihnen selbst).

Allerdings ist diese Expertise nicht sehr haltbar, auch wenn sie im Lauf der Jahre von vielen „Profis“ anerkannt wurde. Meine bittere Erfahrung in diesem seltsamen Jahr war, dass mir sämtliche Fähigkeit zur Selbstkontrolle sofort aberkannt wurde, von nahezu allen „Psycho-Bekanntschaften“, schon als nur der Verdacht im Raum stand, ich sei nun doch wieder mal manisch. Plötzlich wussten es alle besser als ich, was mit mir los sei, egal, was ich auch tat: es war krank und nichts anderes.

Und kurz nach „Ausbruch des menschlichen Vulkans mit dem Januskopf“ fing auch schon das beliebte Verdrehen von Aktion und Reaktion an. Immer wenn ich wieder von einem neuen Detail meiner Entmündigung erfahren habe, zufällig, weil ich NIE eine Information darüber bekommen habe, bin ich - verständlicherweise, hoffe ich, hochgegangen. Wenn dauernd hinter seinem Rücken entschieden und agiert wird, ist die Erkenntnis darüber auch für Nicht-Maniker äußerst provozierend und/oder verletztend. Wurde ich dann aber laut, hieß es sofort: „Da haben wir es ja! Typisch manisch! Jetzt ist er verbal aggressiv! Dysphorisch!!“

So ewas geschah nicht nur einmal. Ich müsste das mal nachzählen, ich habe ja alles dokumentiert. Jedenfalls ist das Gefühl der Ohnmacht abgrundtief, das sich bei der Erkenntnis einstellt, dass als „krank“ gewertet werden kann, was immer man auch macht oder unterlässt. Versuche mal zu beweisen, dass Du zwar anders bist, aber nicht spinnst! Es wird Dir nicht gelingen, ich schwör’s.

Sehr ernüchternd, aber auch höchst interessant ist das alles, müsste ein Festessen für Soziologen sein eigentlich. Und es geht ja immer noch weiter, fast ein Jahr seit Beginn dieser „Krise“. - Hierzu eine kleine Frage in die Runde: Wie lange dauerte eure längste Manie? Also eine „echte“, keine Hypomanie? Wäre interessant zu wissen. Mir wird hier nach ca. 11 Monaten immer noch die gleiche blühende Manie attestiert wie am Anfang. Erstaunlich ist das, erstaunlich.

Zur Führerscheingeschichte fehlen natürlich noch jede Menge Details, die Vorgeschichte und was danach passierte. Aber die stehen dann in dem Buch, an dem ich arbeite. Wer wollte das denn noch lesen, wenn ich hier schon alles erzähle?

Grüße,

M.
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

2018 - für mich ein Jahr der Gebrechen und Gebresten

Namenlos 4714 30. 11. 2018 01:47

Re: 2018 - für mich ein Jahr der Gebrechen und Gebresten

Aradia 789 30. 11. 2018 04:18

Re: 2018 - für mich ein Jahr der Gebrechen und Gebresten

dino 689 30. 11. 2018 15:57

Re: 2018 - für mich ein Jahr der Gebrechen und Gebresten

VanGogh 730 30. 11. 2018 16:29

Re: 2018 - für mich ein Jahr der Gebrechen und Gebresten

rotkappe 690 01. 12. 2018 12:15

Führerscheinabnahme schwer zu glauben...

dry 740 30. 11. 2018 16:34

Re: Führerscheinabnahme schwer zu glauben...

Namenlos 802 30. 11. 2018 22:14

Re: Führerscheinabnahme schwer zu glauben...

dry 771 01. 12. 2018 05:56

Re: Führerscheinabnahme schwer zu glauben...

Namenlos 758 01. 12. 2018 08:25

Re: Führerscheinabnahme schwer zu glauben...

Tagtraum 659 02. 12. 2018 19:49

Re: Führerscheinabnahme schwer zu glauben...

Namenlos 775 02. 12. 2018 21:32

Re: Führerscheinabnahme schwer zu glauben...

Tagtraum 652 02. 12. 2018 22:55

Re: Führerscheinabnahme schwer zu glauben...

Namenlos 727 02. 12. 2018 23:09

Re: Führerscheinabnahme schwer zu glauben...

zuma 799 01. 12. 2018 09:23

Re: @ zuma

kugelblitz 943 01. 12. 2018 12:08

Re: @ zuma

zuma 771 01. 12. 2018 15:49

Re: @ zuma

Friday 780 01. 12. 2018 16:19

Re: @ zuma

zuma 723 01. 12. 2018 16:48

Re: @ zuma

Friday 773 01. 12. 2018 17:15

Re: @ zuma

zuma 721 01. 12. 2018 17:47

Re: @ zuma

Friday 756 02. 12. 2018 12:30

Re: @ zuma

zuma 668 02. 12. 2018 12:50

Re: @ zuma

Friday 678 02. 12. 2018 13:22

Re: @ zuma

zuma 654 02. 12. 2018 13:49

Re: @ zuma

Friday 663 02. 12. 2018 13:52

Re: @ Friday:Nachtrag

zuma 652 02. 12. 2018 19:55

Re: @ zuma

kugelblitz 798 01. 12. 2018 16:40

Re: @ kugelblitz

kinswoman 817 02. 12. 2018 19:15

Re: @ kugelblitz

Diesel 728 02. 12. 2018 20:20

Re: @ kugelblitz

dino 762 03. 12. 2018 10:17

Re: @ kugelblitz/dino

Diesel 704 03. 12. 2018 13:12

Kinsi weiß ALLES!

Namenlos 837 04. 12. 2018 02:17

Re: Führerscheinabnahme schwer zu glauben...

hanitas 663 02. 12. 2018 23:32

Re: 2018 - für mich ein Jahr der Gebrechen und Gebresten

Namenlos 841 01. 12. 2018 23:40

Re: 2018 - für mich ein Jahr der Gebrechen und Gebresten

Nil 736 02. 12. 2018 09:22

Re: 2018 - für mich ein Jahr der Gebrechen und Gebresten

Diesel 673 02. 12. 2018 10:34

Re: 2018 - für mich ein Jahr der Gebrechen und Gebresten

kinswoman 702 02. 12. 2018 12:55

@ all

tomie 690 02. 12. 2018 22:56

Re: @ all

hanitas 747 02. 12. 2018 23:42

Re: @ all/hanitas

Diesel 723 03. 12. 2018 06:09

Ein Dank und ein Hinweis

Namenlos 845 03. 12. 2018 18:29

Re: Ein Dank und ein Hinweis

Heike 735 03. 12. 2018 20:00

Re: Ein Dank und ein Hinweis

Namenlos 819 03. 12. 2018 20:21

Re: 2018 - für mich ein Jahr der Gebrechen und Gebresten

Namenlos 789 06. 12. 2018 19:59

Re: 2018 - für mich ein Jahr der Gebrechen und Gebresten

soulvision 653 07. 12. 2018 11:59

Re: 2018 - für mich ein Jahr der Gebrechen und Gebresten

Deborah 783 07. 12. 2018 16:20

Re: 2018 - für mich ein Jahr der Gebrechen und Gebresten

kugelblitz 780 23. 12. 2018 17:50

Re: 2018 - für mich ein Jahr der Gebrechen und Gebresten

A20213 668 24. 12. 2018 23:08

Re: 2018 - für mich ein Jahr der Gebrechen und Gebresten

Friday 634 25. 12. 2018 12:53

Re: 2018 - für mich ein Jahr der Gebrechen und Gebresten

tschitta 647 06. 12. 2018 22:50

Re: 2018 - für mich ein Jahr der Gebrechen und Gebresten

Namenlos 777 06. 12. 2018 23:44

Re: 2018 - für mich ein Jahr der Gebrechen und Gebresten

Diesel 710 07. 12. 2018 06:53

Re: 2018 - für mich ein Jahr der Gebrechen und Gebresten

tschitta 763 07. 12. 2018 11:03

Re: 2018 - für mich ein Jahr der Gebrechen und Gebresten

kugelblitz 748 07. 12. 2018 13:03

Re: 2018 - für mich ein Jahr der Gebrechen und Gebresten

Wesker 726 27. 12. 2018 03:11

@wesker

hanitas 708 29. 12. 2018 04:39

Re: @wesker

Wesker 598 31. 12. 2018 18:12

An Alle Foris

kinswoman 658 31. 12. 2018 18:52

Re: An Alle Foris

rotkappe 616 02. 01. 2019 03:26

Re: An Alle Foris

Deborah 714 02. 01. 2019 08:47

An Gott und die Menschen...

dry 665 02. 01. 2019 18:19

Re: An Gott und die Menschen... @dry

A20213 666 02. 01. 2019 19:19

Außerirdische

dry 650 02. 01. 2019 20:01

Re: Außerirdische

A20213 585 02. 01. 2019 20:14

Re: Außerirdische

dry 629 02. 01. 2019 20:29

Re: An Gott und die Menschen...

Heike 587 03. 01. 2019 15:47

Re: An Gott und die Menschen...

A20213 623 03. 01. 2019 18:38

2019 - es geht weiter

Namenlos 850 07. 01. 2019 19:40

Re: 2019 - es geht weiter

Tagtraum 649 07. 01. 2019 21:52

Re: 2019 - es geht weiter

soulvision 676 07. 01. 2019 22:44

Re: 2019 - es geht weiter

Friday 835 08. 01. 2019 12:42

2019 - es geht weiter, immer noch weiter

Namenlos 568 20. 03. 2019 23:57

Re: 2019 - es geht weiter, immer noch weiter

Heike 478 21. 03. 2019 01:17

Re: 2019 - es geht weiter, immer noch weiter

Deborah 460 22. 03. 2019 13:40

Re: 2019 - es geht weiter, immer noch weiter

tschitta 465 21. 03. 2019 07:44

Re: 2019 - es geht weiter, immer noch weiter

tschitta 446 21. 03. 2019 09:07

Re: 2019 - es geht weiter, immer noch weiter

soulvision 516 21. 03. 2019 13:42

Van Gogh - Mythen und Legenden

VanGogh 488 23. 03. 2019 18:02

Re: Van Gogh - Mythen und Legenden

tschitta 462 24. 03. 2019 18:41

Ach Leute...

Namenlos 561 28. 03. 2019 11:27

@ Namenlos

Deborah 453 28. 03. 2019 19:07

Re: Ach Leute...

Heike 466 28. 03. 2019 23:15

Re: Ach Leute...

tschitta 447 29. 03. 2019 14:11

Re: Ach Leute...

soulvision 510 29. 03. 2019 14:56

@ soulvision und @ alle

Namenlos 634 15. 04. 2019 23:42

Re: @ soulvision und @ alle

Heike 465 17. 04. 2019 00:24

Re: @ soulvision und @ alle

soulvision 498 18. 04. 2019 15:35

Re: @ soulvision und @ alle

martha2 485 27. 05. 2019 16:58

Re: 2018 - für mich ein Jahr der Gebrechen und Gebresten

soulvision 761 03. 08. 2019 21:41



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen