Manien ohne Medikamente bewältigen

13. 08. 2020 18:11
Hallo an alle, die das kennen oder sich auch vor sich selbst füchten...
ich bin 54 Jahre alt und seit 2003 bipolar II diagnostiziert. Lange Jahre habe ich meine Krankheit nicht akzeptiert, lediglich meine Depressionen fand ich belastend. Aber das kennen sicher die meisten von Euch. Im selben Jahre lernte ich meinen jetztigen Mann kennen und hatte zum ersten Mal im Leben das Gefühl, akzeptiert und verstanden zu werden. Ja auch ich bin in den ersten Monaten mit Pauken und Trompeten bei ihm ausgezogen und anschließend zurückgekrochen. Mit dem heutigen Abstand gesehen, war ich damals noch relativ harmlos.
Ich habe im selben Jahr mit diversen Medikamenten angefangen, erst Lithium (ging gar nicht), dann Fluoxetin (Tremor, Mundtrockenheit, Schwanken beim Gehen, 30kg Gewichtszunahme), dann viele Jahre Valproat und Amitriptylin (Gewicht blieb weiterhin belastend, Libidoverlust, starkes Schwitzen, etc).
2015 bat ich meine damalige Psychiaterin darum, die Medikamente gemeinsam auszuschleichen, was sie ablehnte. Zu dem Zeitpunkt empfand ich die Nebenwirkungen aber so belastend, dass ich nicht mehr wollte und hab sie dann langsam selbst abgesetzt. (Ich lass das mal so wertungsfrei stehen). Es ging auch eine ganze Weile gut, ca. 2 Jahre. Ich fühlte mich wieder lebendig, nahm die 30kg wieder ab, änderte meine Ernährung, begann Sport zu treiben. Gleichzeitig zog ich zu meinem Mann, der leider an einer 4-spurigen Straße wohnt(e). Lange Rede kurzer Sinn, was sich zu Beginn soooo gut anfühlte, entpuppte sich nach und nach als Falle (für meinen Kopf). Die Umsetztung unserer Ziele dauerte mir viel zu lange, nichts konnte er mir Recht machen, überall witterte ich Gemeinheiten und böse Absichten. Was mich letztlich in die totale Überforderung brachte, in Depressionen und Ängste stürzte und schließlich in die Klinik. 2018 war ich endlich soweit, meine Bipolarität als Teil von mir anzuerkennen.
Ich mache seit anderthalb Jahren Schematherapie (zusätzlich Achtsamkeitstraining, Emotionsregulation und Meditation) und ich muss sagen, dass es das Beste war, was mir passieren konnte. Endlich hatte ich verstanden, was mit mir los was und vorallem warum. Seitdem arbeite ich hart an mir und meinem aggressiven Verhalten und muss immer wieder einsehen, dass es ein langer Weg ist. Eins kann ich sagen, meine Abstürze in die Depression sind nicht mehr so tief und vermeindlich endgültig. Sie wurden aushaltbar. Denn ich weiß, sie gehen vorbei. Womit ich gar nicht klar komme, sind meine Aggressionen, die Teile meiner hypomanischen Phase sind. Immer wieder raste ich aus, vorallem verbal meinem Mann gegenüber. Aktuell sitze ich vor meinen gepackte Umzugskarton und wollte noch vor 2 Wochen ausziehen. Doch meine Ängste haben mich voll nach unten katapultiert. Jetzt steht alles auf der Kippe und mein Mann will, dass ich wieder Medis nehme. Er macht mir keinen Druck, aber ich soll drüber nachdenken.
Meine Frage: Hat jemand von euch einen Weg gefunden, Skills, etc. mit denen er/sie es geschafft hat, rechtzeitig einzulenken, sich besser unter Kontrolle zu kriegen? Ich möchte meine Ehe wirklich gern retten, denn mein Mann ist es wert.
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Manien ohne Medikamente bewältigen

hannah3 774 13. 08. 2020 18:11

Re: Manien ohne Medikamente bewältigen

SearchMyself 238 13. 08. 2020 21:24

Re: Manien ohne Medikamente bewältigen

hannah3 204 14. 08. 2020 07:54

Re: Manien ohne Medikamente bewältigen

downtoearthguy 178 14. 08. 2020 13:20

Re: Manien ohne Medikamente bewältigen

hannah3 167 14. 08. 2020 19:40

Re: Manien ohne Medikamente bewältigen - sonst noch Wünsche?

FLYHIGH 196 15. 08. 2020 10:12

Re: Manien ohne Medikamente bewältigen

Elefantentänzer 216 14. 08. 2020 17:15

Re: Manien ohne Medikamente bewältigen

hannah3 219 14. 08. 2020 19:49

Re: Manien ohne Medikamente bewältigen

Elefantentänzer 153 26. 08. 2020 01:51

Re: Manien ohne Medikamente bewältigen

Skandal 121 26. 08. 2020 11:03

Re: Manien ohne Medikamente bewältigen

FLYHIGH 123 26. 08. 2020 11:21

Re: Manien ohne Medikamente bewältigen

Milla 90 26. 08. 2020 16:37

Re: Manien ohne Medikamente bewältigen

blended73 105 26. 08. 2020 15:32

Re: Manien ohne Medikamente bewältigen

Lomming 170 26. 08. 2020 17:16



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen