25. 11. 2018 10:59
Hallo,

habe - außer im alten Männerbaum - wenig zu diesem Thema gefunden. Daher der neue "Baum".


Ich habe seit langer Zeit -allerdings nur sporadisch - Inkontinenz-Probleme. Im letzten Jahr hat ein Urologe nur das Übliche festgestellt und konnte mir auch nicht erklären, weshalb es nur zeitweise auftrat. Das mir verschriebene Medikament habe ich treu und brav ca. 6 Monate eingenommen, merkte aber keine Besserung: Immer wieder mal passierte es...


Im nächsten Jahr gehe ich wieder zu dem Urologen, der noch weitere Medikamente ausprobieren will.


Unabhängig davon interessiert mich der Zusammenhang, wie im Titel beschrieben. Ich vermute bei mir einen Zusammenhang mit Hypomanie und weil ich dann wesentlich mehr Quetiapin einnehme, kann der Zusammenhang auch mit dem Medikament bestehen. Insbesondere auch deshalb, weil diese Medikament offenbar auch unmittelbar auch den Penis einwirken kann, siehe Waschzettel.


Wer hat da Erfahrungen mit?


Gruß

Gerd (Harfe)

Ratschläge können auch Schläge sein
geboren: als Fötus habe ich WK II noch miterlebt,
hier seit November 2004 aktiv,
Diagnose: bipol II mit Angst- und Zwangsstörungen, m.E. uuuRC
Nach fünf erfolglosen Versuchen (Lithium, 2 x Lamotrigin, Quetiapin/Seroquel, Valproinsäure) jetzt nur noch phasenbezogene Medikation.

aktuelle Medikamente:
nachts 25-100 mg Quetiapin/SEROQUEL (Q/S), ggf. zusätzlich PROTHAZIN.
Bei Überdrehtsein tagsüber: Quetiapin/Seroquel (Q/Sr) Retard/Prolong.
Bei langandauernder Depression auch Trevilor denkbar (seit Jahren nicht mehr versucht).
Im NOTFALL: Zolpiclon, TAVOR

zum Kennenlernen empfehle ich, in meinen großen Bäumen mal zu stöbern (Achtung, schreiben kann man darin nicht mehr!):

[www.bipolar-forum.de] Erstbeitrag 2004 (Betrifft insbesondere Schlafstörungen)

[www.bipolar-forum.de] Erstbeitrag 2005 (Stichwort: Stimmungskalender)
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Inkontinenz - Zusammenhang mit Hypomanie und/oder Quetiapin

harfe 2317 25. 11. 2018 10:59

Re: Inkontinenz - Zusammenhang mit Hypomanie und/oder Quetiapin

harfe 503 25. 11. 2018 11:47

Re: Inkontinenz - Zusammenhang mit Hypomanie und/oder Quetiapin

Mexx55 578 25. 11. 2018 19:52

Re: Inkontinenz - Zusammenhang mit Hypomanie und/oder Quetiapin

dino 530 26. 11. 2018 15:53

Re: Inkontinenz - Zusammenhang mit Hypomanie und/oder Quetiapin

Deborah 551 26. 11. 2018 19:09

Re: Inkontinenz - Zusammenhang mit Hypomanie und/oder Quetiapin

dino 493 27. 11. 2018 16:55

Re: Inkontinenz - Zusammenhang mit Hypomanie und/oder Quetiapin

harfe 444 29. 11. 2018 10:01

Re: Inkontinenz - Zusammenhang mit Hypomanie und/oder Quetiapin

harfe 437 30. 11. 2018 18:50

Re: Inkontinenz - Zusammenhang mit Hypomanie und/oder Quetiapin

dino 518 02. 12. 2018 14:47

Re: Inkontinenz - Zusammenhang mit Hypomanie und/oder Quetiapin

harfe 360 02. 12. 2018 13:46

Re: Inkontinenz - Zusammenhang mit Hypomanie und/oder Quetiapin

harfe 270 22. 04. 2019 22:28

Re: Inkontinenz - Zusammenhang mit Hypomanie und/oder Quetiapin

Irma 258 23. 04. 2019 09:50

Re: Inkontinenz - Zusammenhang mit Hypomanie und/oder Quetiapin

harfe 272 23. 04. 2019 14:40

Re: Inkontinenz - Zusammenhang mit Hypomanie und/oder Quetiapin

MadameX 258 30. 04. 2019 16:37

Re: Inkontinenz - Zusammenhang mit Hypomanie und/oder Quetiapin

Skandal 246 02. 05. 2019 20:24

Re: Inkontinenz - Zusammenhang mit Hypomanie und/oder Quetiapin

harfe 241 03. 05. 2019 19:29

Re: Inkontinenz - Zusammenhang mit Hypomanie und/oder Quetiapin

harfe 221 07. 05. 2019 17:31

Re: Inkontinenz - Zusammenhang mit Hypomanie und/oder Quetiapin

MadameX 227 08. 05. 2019 14:39

Re: Inkontinenz - Zusammenhang mit Hypomanie und/oder Quetiapin

harfe 421 09. 05. 2019 14:33

Re: Inkontinenz - Zusammenhang mit Hypomanie und/oder Quetiapin

harfe 175 27. 01. 2020 16:09

Re: Inkontinenz - Zusammenhang mit Hypomanie und/oder Quetiapin

harfe 86 16. 02. 2020 11:48



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen