Re: Kinder und Elternbeziehung mit Bipo

13. 04. 2021 07:01
Liebe Mrsblass,

vielen Dank für Deine ehrlichen Worte. Ich war schon ganz verzweifelt, weil sonst niemand geschrieben hat mit ähnlichen Erfahrungen und
ich mir unsäglich alleine vorkam. So ähnlich war das auch bei uns. Nachdem ich meinen Ex-Mann verlassen habe, geriet mein Sohn
immer zwischen uns.

Anstatt dass wir versuchen an einem Strang zu ziehen, haben wir völlig versch. Erziehungsstile gehabt. Ich habe auch eine Mutter-
Kind Kur gemacht. Meine Sohn wurde auch verhaltensauffällig, aber überwiegend bei mir. Ich war damals die meiste Zeit allein
für ihn da. Mein Exmann hatte eine große Familie zur Unterstützung.

Das ist alles lange her. Ich bin einfach wahnsinnig enttäuscht, wie sich alles entwickelt hat. Ich habe mich zur Persona non grata
entwickelt und das tut sau weh. Ich erkenne auch meinen Sohn nicht wieder. Er wird dieses Jahr 18 Jahre alt. Er redete sehr
viel über Geld und teure Marken.

Meine Ärztin hat mir den Hinweis gegeben, dass er auch wütend sein kann auf meine Erkrankung. Ich bin müde geworden davon,
abzuwägen, was könnte es sein. Er hat mich geblockt, ich kann ihn nicht einmal mehr anrufen. Ich habe mich auch verändert,
ich lasse nicht mehr alles mit mir machen.

Ich habe neulich in einem sehr guten "Psychobuch" gelesen, zuviel Verwöhnung ist auch eine Form von Vernachlässigung, weil dann
wichtige soziale Kompetenzen nicht richtig ausgebildet werden können und ich habe ihn sehr verwöhnt. Ich habe ihm all meine
Liebe geschenkt, bin früh aufgestanden und wir waren immer irgendwo unterwegs, sei es im Wald oder beim schwimmen.

Was mir nicht in den Kopf will ist, dass ich versucht habe Supermom zu sein und trotzdem habe ich versagt. Ich habe immer gedacht, dass Liebe ausreicht um ein Kind glücklich zu erziehen. Er hat mit fast 14 Jahren unsere
Wohnung verlassen, er war also nicht mehr so klein, ist alles von der Festplatte verschwunden, was ich auch Gutes getan habe?
Ich geissel mich jedenfalls nicht mehr. Ich lasse los.

Ich habe auch noch mein eigenes Leben und das hat bereits stark darunter gelitten, dass ich mit enormen Schuldgefühlen
jeden Tag verbracht habe. Warum, Wieso und Weshalb war nicht zielführend.
Die Zeit wird zeigen, wie es weitergeht, ob es weitergeht.

Also, Danke noch einmal für Deine Mail.


Liebe Grüße


Turicum
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Kinder und Elternbeziehung mit Bipo

Turicum 747 05. 04. 2021 13:12

Re: Kinder und Elternbeziehung mit Bipo

dry 478 05. 04. 2021 13:33

Re: Kinder und Elternbeziehung mit Bipo

A20213 229 05. 04. 2021 14:22

Re: Kinder und Elternbeziehung mit Bipo

A20213 202 05. 04. 2021 15:16

Re: Kinder und Elternbeziehung mit Bipo

Turicum 154 06. 04. 2021 13:11

Re: Kinder und Elternbeziehung mit Bipo

Milla 176 06. 04. 2021 14:27

Re: Kinder und Elternbeziehung mit Bipo

SPITZMAUS 147 11. 04. 2021 20:55

Re: Kinder und Elternbeziehung mit Bipo

kinswoman 176 11. 04. 2021 21:15

Re: Kinder und Elternbeziehung mit Bipo

mrsblass1804 121 12. 04. 2021 19:40

Re: Kinder und Elternbeziehung mit Bipo

soulvision 119 12. 04. 2021 20:22

Re: Kinder und Elternbeziehung mit Bipo

Turicum 162 13. 04. 2021 07:01



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen