Re: Elektrokrampftherapie

20. 12. 2022 01:43
Nun, nach gut 4 Wochen Elektro-Krampf-Therapie (3 x wöchentlich) geht es meiner Freundin endlich spürbar besser.

Sie ist nun bereits seit 9 Wochen in der geschlossenen Abteilung einer Psychiatrie in "Isolation" (Einzelzimmer mit 24h Beobachtung) - das dürfte nun der Isolations-Rekord in dieser Klinik sein. Lange Zeit tat sich nichts, sie war völlig verwirrt, lebte in einer Phantasiewelt, erkannte mich nicht mehr, schrie und schimpfte oft vor sich hin. ich habe sie trotzdem fast jeden Tag besucht. Verschiedene Medikamente wurden ausprobiert, einige wirkten nicht bei anderen gab es Nebenwirkungen und man stand ihrer Erkrankung ratlos entgegen.

Die EKT Behandlung zeigt nun, nach 4 Wochen, endlich erste Erfolge. Ich habe da nicht mehr dran geglaubt. Nun seit 3 Tagen aber finde ich, sie ist jeden Tag etwas besser drauf. Während ich anfangs mich gar nicht mit ihr unterhalten konnte, weil alles in ihren Gedanken verwirrt war, klappt das jetzt ganz gut. Sie hat aber noch Erinnerungslücken. An die schwere neun wöchige Zeit die hinter ihr liegt, erinnert sie sich gar nicht.

Seit Samstag hat sie ihr Handy und wir telefonieren mehrmals am Tag. Mal ist alles gut, dann will sie die Trennung, dann will sie in ein Hotel, dann soll ich sie einfach nur abholen. Nach gut 15 bis 20 Minuten hat sie das letzte Thema wieder vergessen. Ich muss ihr immer wieder erklären, dass das im Moment nicht geht. Krankheitseinsicht hat sie nicht, es geht ihr doch gut. Momentan hat sie auch noch Corona bekommen (ist aber nur verschnupft) und ich sage ihr immer, dass das wg Corona gar nicht geht. Sie ist immer wieder völlig überrascht, dass sie Corona haben soll. Wegen Corona fallen die geplanten EKT-Therapien momentan leider aus.

Dennoch, das EKT holt sie langsam aus ihrer Welt der Verwirrtheit, in der sie sich so lange befunden hat, zurück in diese Welt. Sie erinnert sich wieder an Dinge, die so 6 Monate zurück liegen. Ein Pfleger sagte, dass würde alles mit der Zeit wieder kommen und die aktuellen Vergesslichkeiten wären eine Nebenwirkung vom EKT, auch das würde sich wieder geben. Er war auch spürbar froh, dass es ihr wieder besser geht.

Wie geschrieben, erst zweifelte ich auch, habe wegen der ausbleibenden Wirkung innerhalb von 4 Wochen nicht mehr an einen Erfolg geglaubt, nun aber, in Woche 5 geht es anscheinend schnell voran und es geht ihr Tag für Tag ein bisschen besser.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 20.12.22 01:46.
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Elektrokrampftherapie

Moorbehüterin 1966 11. 11. 2022 10:27

Re: Elektrokrampftherapie

FLYHIGH 544 11. 11. 2022 13:51

Re: Elektrokrampftherapie

Moorbehüterin 488 11. 11. 2022 17:49

Re: Elektrokrampftherapie

Dottie 418 12. 11. 2022 19:37

Re: Elektrokrampftherapie

ugl1967 446 15. 11. 2022 05:46

Re: Elektrokrampftherapie

Moorbehüterin 326 19. 11. 2022 14:09

Re: Elektrokrampftherapie

ugl1967 302 21. 11. 2022 14:09

Re: Elektrokrampftherapie

dino 406 17. 11. 2022 18:06

Re: Elektrokrampftherapie

Lebensgefährte 403 27. 11. 2022 03:24

Re: Elektrokrampftherapie

Lebensgefährte 248 20. 12. 2022 01:43

Re: Elektrokrampftherapie

Frech 246 20. 12. 2022 02:38

Re: Elektrokrampftherapie

Lebensgefährte 221 03. 01. 2023 08:38

Re: Elektrokrampftherapie

Eisbaer 471 03. 01. 2023 09:34



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen