26. 08. 2022 22:31
Hallo,
ich denke eine gemeinsame Reha ist nicht empfehlenswert und sinnvoll. Ihr solltet beide, für jeden einzeln, eine Reha beantragen . Wir wissen alle, wie schwierig es für den Erkrankten und ebenso für die Angehörigen ist . Dies ist eine hohe Belastung für beide Seiten.
Ich weiß, dass Institutsambulanzen in psychiatrische Kliniken solche Seminare für Angehörige anbieten. Es soll auch behandelnde Ärzte geben, welche die Angehörigen mit betreuen.
Verstehen kann ich den Wunsch definitiv. Ich persönlich würde eine einzelne Reha vorziehen. Dies gewährt einen gewissen Abstand vom Zuhause und Alltag, weiterhin kann man allein mit den anderen Patienten besser ausgiebig Kontakte knüpfen und in den Gedankenaustausch kommen.

Ich drücke die Daumen, dass ihr eine passende Lösung findet.

Viele Grüße
Lotti
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Reha zusammen mit dem Ehemann (Bipolare Störung)

Fitness95 1046 19. 08. 2022 10:50

Re: Reha zusammen mit dem Ehemann (Bipolare Störung)

Lichtblick 289 19. 08. 2022 19:25

Re: Reha zusammen mit dem Ehemann (Bipolare Störung)

Fitness95 270 19. 08. 2022 21:37

Re: Reha zusammen mit dem Ehemann (Bipolare Störung)

Lichtblick 261 19. 08. 2022 21:46

Re: Reha zusammen mit dem Ehemann (Bipolare Störung)

Fitness95 259 19. 08. 2022 22:04

Re: Reha zusammen mit dem Ehemann (Bipolare Störung)

kinswoman 301 19. 08. 2022 22:10

Re: Reha zusammen mit dem Ehemann (Bipolare Störung)

Fitness95 261 20. 08. 2022 11:04

Re: Reha zusammen mit dem Ehemann (Bipolare Störung)

Friday 217 20. 08. 2022 10:57

Re: Reha zusammen mit dem Ehemann (Bipolare Störung)

LottiTrixi 553 26. 08. 2022 22:31



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen