Re: Wann entscheiden? Kriterien für Berufsunfähgigkeit oder Durchhalten?

13. 06. 2020 14:10
Hallo,
bipolare Störung mit Phasen von Manie oder Depression sind für alle in der Familie ein Konflikt. Deshalb ist eine Struktur durch berufliche Tätigkeit in einem bestimmten Zeitraum zu empfehlen. Als Rentner zu hause sitzen und alles selbst gestalten und organisieren mit jungen Jahren ist sehr Schwer. Hartz IV Empfänger werden vom Amt auf Trab gehalten aber bei einem Rentner fragt niemand und es gibt kaum Termine.
Ich bin zwar seit 20 Jahren Frührentner aber ich habe von Anfang an durch vorher Üben das Talent aufgebracht mir durch ehrenamtliche Tätigkeit eine gute Tages- und Wochenstruktur zu ermöglichen. Durch Schule, Ausbildungen und Qualifikationen konnte ich mir Fähigkeiten aneignen die heute bis zur Philosophie mit Zertifikat reichen.
Das alles ist mit Rente möglich und eine Stabilität ohne den Druck des Geldes aber nur wenn finanzielle Armut kein Problem ist weil die geistigen und seelischen Fähigkeiten die Lebensqualität abdecken.
Wer jedoch in der Manie viel Geld auf den Tisch klopft hat als Rentner ein Problem, denn es muss irgendwo herkommen und wer in der Depression krank geschrieben ist bekommt nur ein Bruchteil.
Das bedeutet, wenn das Geld verdienen in der Berufstätigkeit wirklich aufgegeben wird, dann sollte die Zeit in der Rentenposition zum Ausgleich genutzt werden damit die bipolaren Phasen nicht nötig sind.
Deshalb besser eine Arbeitstätigkeit für Geld, dann sind die Aufgaben die es zu erledigen gilt, vorgegeben und müssen nicht aus eigener Idee und Kreativität entwickelt werden was in den Phasen schief geht.
Deshalb rate ich von Rente ab, nicht der finanziellen Armut wegen, sondern weil die Fähigkeiten der Selbstständigkeit im Alltag mit allem Drum und Dran bei den meisten Menschen nicht gegeben ist und das Abrutschen in bipolare Phasen weiter an der Tagesordnung ist. Ein Rentner mit Manie ist schon schlimm aber ein Rentner mit Depression ist so gut wie das Ende der Fahnenstange.
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Wann entscheiden? Kriterien für Berufsunfähgigkeit oder Durchhalten?

MabuseMann 816 05. 06. 2020 12:15

Re: Wann entscheiden? Kriterien für Berufsunfähgigkeit oder Durchhalten?

dino 250 05. 06. 2020 15:13

Re: Wann entscheiden? Kriterien für Berufsunfähgigkeit oder Durchhalten?

MabuseMann 230 05. 06. 2020 16:07

Re: Wann entscheiden? Kriterien für Berufsunfähgigkeit oder Durchhalten?

dino 212 05. 06. 2020 16:10

Re: Wann entscheiden? Kriterien für Berufsunfähgigkeit oder Durchhalten?

MabuseMann 221 05. 06. 2020 16:14

Re: Wann entscheiden? Kriterien für Berufsunfähgigkeit oder Durchhalten?

elsbeth 215 05. 06. 2020 21:32

Re: Wann entscheiden? Kriterien für Berufsunfähgigkeit oder Durchhalten?

dino 194 06. 06. 2020 13:57

Re: Wann entscheiden? Kriterien für Berufsunfähgigkeit oder Durchhalten?

FLYHIGH 210 06. 06. 2020 15:42

Re: Wann entscheiden? Kriterien für Berufsunfähgigkeit oder Durchhalten?

NeueWelten 172 08. 06. 2020 07:48

Re: Wann entscheiden? Kriterien für Berufsunfähgigkeit oder Durchhalten?

dino 171 08. 06. 2020 09:33

Re: Wann entscheiden? Kriterien für Berufsunfähgigkeit oder Durchhalten?

MabuseMann 169 08. 06. 2020 22:30

Re: Wann entscheiden? Kriterien für Berufsunfähgigkeit oder Durchhalten?

Milla 191 07. 06. 2020 16:20

Re: Wann entscheiden? Kriterien für Berufsunfähgigkeit oder Durchhalten?

MabuseMann 153 08. 06. 2020 22:28

Re: Wann entscheiden? Kriterien für Berufsunfähgigkeit oder Durchhalten?

zuma 183 08. 06. 2020 23:58

Re: Wann entscheiden? Kriterien für Berufsunfähgigkeit oder Durchhalten?

Bohumil 145 11. 06. 2020 11:51

Re: Wann entscheiden? Kriterien für Berufsunfähgigkeit oder Durchhalten?

MabuseMann 151 11. 06. 2020 12:15

Re: Wann entscheiden? Kriterien für Berufsunfähgigkeit oder Durchhalten?

fluuu2 177 13. 06. 2020 14:10



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen