Re: Manische Phasen (Geld und Probleme mit anderen Menschen)

11. 05. 2020 14:12
Hallo,
als ich das gestern gelesen hab, war ich auch ein wenig unschlüssig, was ich denn hier schreiben soll.
Ich denke auch, dass die Hauptamtlichen hier in erster Linie zum Zuge kommen und aus eigener Erfahrung kann ich sagen,
zur richtigen Selbsreflexion bin ich nicht fähig, bzw. hier auch die richtigen Schritte zu tun. Daher war und bin ich dankbar,
dass ich hier so gut aufgehoben bin und Denkanstöße bekomme, die ich dann auch mehr oder minder erfolgreich umsetzen kann.
Was ich gelernt habe ist es, zu akzeptieren, dass es BiPo ist. Und das ich mir hier mit den verodneten Medikamenten die Phasen nicht mehr so gravierend erlebe, wie vorher. Das Thema mit Ausraster das muss ich noch in den Griff kriegen, aber das geht halt nur durch Gespräche und Umsetzung der Vorschläge der Therapheuten. Betreuuer habe ich noch keinen, das ich bislang die Finanzkurve gut genommen habe. Aber es erfordert hier auch nachdenken, aufschreiben, bewerten, und "nein" sagen.
Ich denke, wenn sonst niemand da ist, ist für den Anfang ein Betreuuer sicherlich zu empfehlen, aber mein Vorredner / Vorrednerin schon bemerkt hat, gilt es das Gehirn und den Verstand wieder in Einklang zu bringen und hier selbst was zu tun. Das wirkt sich auch positiv auf die Entwicklung des ganzen aus. Depri nicht mehr so startk, Schuldgefühle und Ungücklichsein auch nicht, dann auch kein Bedürfnis, was dummes zu tun.

LG
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Manische Phasen (Geld und Probleme mit anderen Menschen)

NeueWelten 429 10. 05. 2020 14:17

Re: Manische Phasen (Geld und Probleme mit anderen Menschen)

fluuu2 118 11. 05. 2020 13:45

Re: Manische Phasen (Geld und Probleme mit anderen Menschen)

AlexAaron 141 11. 05. 2020 14:12



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen