Lymphödem (Valpro AL)

12. 01. 2020 19:22
Seit ich meine neue Phasenprohylaxe nehme, leide ich unter Lymphödemen, die besonders extrem werden, wenn ich das eigentlich als Basistherapeutikum aufgrund meiner Psorisasisarthritis verordnete Ibuprofen zusätzlich einnehme. Extrem für mein Empfinden: Ich musste im Frühling Sandalen tragen, für die es viel zu kalt war, weil mir durch die Schwellung meine Schuhe nicht mehr passten.

Nun ist passiert, was ich das letzte Dreivierteljahr befürchtet habe: Am rechten Knöchel hat sich die angesammelte Flüssigkeit verhärtet.
Was nun? Wieder zur Lymphdrainage? Flachstrickstrümpfe? (Bisher hatte es mit dem Rezept nicht geklappt, lange Geschichte. Daher bisher nur der stärkste bei Veneninsuffizienz.)

Welche Phasenprophylaxe gibt es alternativ? Werde ich die Ödeme weiterhin in dem Ausmaß haben, wenn ich die PP wechsle?

---
m, Baujahr 80, GdB 70, voll erwerbsgemindert, berufsunfähig
Diagnosen: 03/2009 Depression, 06/2012 schizo-affektive Störung, 08/2016 bipolare Störung, 02/2019 Psoriasis, 03/2019 Psoriasisarthrititis u.a.
Medis: Valproat 1500mg, Olanzapin 2,5mg u.a.

Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben lebenswert machen.
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Lymphödem (Valpro AL)

Hotte 1037 12. 01. 2020 19:22

Re: Lymphödem (Valpro AL)

On4wheels 305 13. 01. 2020 13:11

Re: Lymphödem (Valpro AL)

Hotte 285 13. 01. 2020 19:13

Re: Lymphödem (Valpro AL)

A20213 236 07. 02. 2020 22:07

Re: Lymphödem (Valpro AL)

Hotte 385 10. 02. 2020 19:44



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen