Zprasidon vs. Quetiapin Bipolar 2

30. 01. 2024 09:24
Huhu,
der Arzt in der Klinik meinte, Ziprasidon würde evtl. weniger Müdigkeit nach sich ziehen und außerdem meine Kreativität evtl. weniger beeinflussen.
Hat jemand schon mal Ziprasidon genommen? Und hat jemand vielleicht sogar einen Vergleich, hat also beides auch schon, einzeln, nicht kombiniert, schon genommen und jkönnte hier eigene Erfahrungen schildern? WICHTIG: Es geht nicht um Ziprasidon als Injektion! Die Injektionen haben viel höhere Dosen, mit denen Leute dann mahchmal "stillgelegt" werden!

Ich liebe eigentlich das Quetiapin, außer dass es auch tagsüber oft müde macht. Mein Gedanke ist auch, (nachdem ich gestern bei dem Therapeuten eher auf der: "Good work, Herr Kollege! Machen wir so!"-Schiene war) dass ich erstmal hier in der Klinik wieder auf eine konsequente Einhaltung der Einnahmeregeln achten sollte, natürlich das Quetiapin in moderaten Schritten erhöhen, um zu schuen, was passiert und alles bisschen langsam machen und immer den eigenen Zustand dabei reflektieren ... Und mein Gefühl ist, dass die Kreativität eher durch Alltagsstress und Pflichten weggeht. Weil das soooo anstrengend ist und da so immer so viel pure Vernunft benötigt wird, puuuuuh.
Also vielleicht als Therapie lieber Quetiapin plus Frühpensionierung, hahaha! Und die Krankenkasse zahlt den Gehaltsunterschied! Jetzt muss ich zur VERWALTUNG, da gibt es sicher n ethymologischen Zusammenhang zu Gewalt...
liebst Nummer 0!
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Zprasidon vs. Quetiapin Bipolar 2

nummer0 406 30. 01. 2024 09:24

Re: Zprasidon vs. Quetiapin Bipolar 2

Ramona 109 30. 01. 2024 15:04

Re: Ziprasidon vs. Quetiapin Bipolar 2

nummer0 93 30. 01. 2024 17:07

Re: Ziprasidon vs. Quetiapin Bipolar 2

Ramona 107 30. 01. 2024 17:33

Re: Ziprasidon vs. Quetiapin Bipolar 2

nummer0 73 01. 02. 2024 10:50

Re: Zprasidon vs. Quetiapin Bipolar 2

MadameX 125 01. 02. 2024 11:43



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen