Danke für die Feedbacks

24. 01. 2023 18:31
Danke für eure Erfahrung.

Ich hatte mit Abilify angefangen weil die Depressionen und die Schwankungen immer extremer wurden. 2-3 Tage Depri war sonst immer normal. Diesmal ging es aber über Wochen, wechselnd zwischen Tagen. Gesamtmedikation war vorher: 20mg Escitalopram, 150mg Venlafaxyn und 200mg Lamo). Diese kombination nahm ich gut 10 Jahre so dass es nahe lag, dass ein gewissen "Gewöhnungseffekt" einsetze. Außerdem ist diese Kombi ziemlich ungewöhnlich aber war seinerzeit das Einzige was spürbar half und in der Klink eingesetzt wurde. Nebenwirkung war bei mir Müdigkeit und viel schlaf sowie immer ein leichtes "gedempft sein". Abgesehen von den Hypomanien natürlich. Am schlimmsten, und mit auch ein Grund weshalb ich primär vom Venla runterkommen wollte: Ejakulationsschwierigkeiten.

Ich hörte von Abilify als "Blockbuster" Medikament, aber vorallem war als Nebenwirkung keine Ejakulations oder Libo Nebenwirkung beschrieben. Zeitgleich (und das war wohl der Fehler) setze mein Arzt Lamo auf die hälfte runter. Lamo nehm ich seit anfang an, also jetzt dann 20 Jahre. Es lief also immer so mit und half ja scheinbar nicht mehr, daher hab ich mir nichts gedacht.

Abilify wirkte ultraschnell. Einfach "wacher" gut drauf und viel weniger Müdigkeit - Bingo. Bis eben nach 1-2 Wochen auf einmal diese brutalen, mir bis dahin unbekannten, Angst- und Sorgen Gefühle kamen.

Vor 3 Tagen hab ich dann auch wieder 200mg von Lamo genommen und heute ging es mir so gut wie seit Monaten nicht mehr. Kanns immer noch nicht ganz glauben und hoffe das es jetzt so bleibt.

Aber einige haben mir ja bestätigt dass diese Angst sowohl beim auf- als auch beim Absetzen von Lamo vorkommen. Es liegt daher sehr nahe, dass es wirklich am Lamotrigin lag dass dies Umschwünge nicht mehr tageweise sondern fast schon Stundenweise.

Ich finde es wieder so krass. Diese kleine weiße Tablette und man ist wie "umprogramiert".

Also, vielen Dank für eure Infos. Bin jetzt auch wieder stark genug nen Termin mit meinem Arzt auszumachen. Wenn Abilify nicht der Auslöser war dann wäre das perfekt. Vom Escitalopram und Venlafaxyn runter (weg) und nur noch Abilify und Lamotrigin. Das ist mein Traum.

Drückt mir also die Daumen und nochmals vielen Dank!
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Lamotrigin abgesetzt - Angststörung??

Cosmo81 401 23. 01. 2023 21:18

Re: Lamotrigin abgesetzt - Angststörung??

On4wheels 208 23. 01. 2023 21:43

Re: Lamotrigin abgesetzt - Angststörung??

FLYHIGH 150 23. 01. 2023 23:56

Re: Lamotrigin abgesetzt - Angststörung??

Eisbaer 101 24. 01. 2023 13:57

@Eisbär

FLYHIGH 93 24. 01. 2023 15:31

@Flyhigh

On4wheels 91 24. 01. 2023 16:55

Danke für die Feedbacks

Cosmo81 124 24. 01. 2023 18:31



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen