Re: Von einem tag auf den anderen

29. 05. 2021 11:54
Quote

Meist trage ich mein bipo schicksal tapfer, aber diese unberechenbarkeit ist unheimlich.

Da sagst du was. Schlimmer als unberechenbare Menschen, denen ich meist aus dem Weg gehen kann, ist, dass ich für mich selber unberechenbar bin. Mir kann ich nicht aus dem Weg gehen.

Ich habe oft mit ekligen Spannungszuständen zu tun. Ob man das nun als mischphasig bezeichnet oder anders ist egal. Es ist einfach eklig, hat manchmal äußere Auslöser und manchmal auch nicht. Wenn die zu lange anhalten, mündet das in Depressionen. Ich versuche gegenzusteuern mit z.B. Bewegung. Aber wenn das auch nicht hilft und die Stimmung trotzdem weiter abrauscht, fühle ich mich besonders ausgeliefert.

Depressionen von ein bis zu zwei Jahren sind mir auch vertraut. Leider. Und jedes Mal, wenn es wieder ein paar Tage so bleibt, kriege ich fast schon Panik, dass mir das wieder passiert.

Quote

Von einem tag auf den anderen swiche ich von der kontrollierbaren hypomanie in die chancenlose manie.

Das kenne ich eher nicht. Für eine ausgekochte Manie bedarf es eher mehrerer äußerer Stressoren (positive wie negative) Meinem hypomanen Tatendrang kann ich eher Einhalt gebieten als den Depressionen. Mich zurückzunehmen fällt mir leichter (incl. Sero auch tagsüber nehmen) als in Depressionen wieder in Aktion zu kommen und den inneren Schweinehund zu überwinden.

Auch für die Profis ist es im Allgemeinen leichter, die Manien zu deckeln als jemanden aus der Depression rauszubegleiten.

Ein auf BS spezialisierter Prof sagte mal: "unser Problem sind nicht die Manien, unser Problem sind die Depressionen."

Manchmal ist es am Tag so, als zöge sich ein schwerer lichtundurchlässiger Vorhang zu aber auch wieder auf. Die Sonne verdunkelt sind oder scheint wieder. Da denke ich auch "was ist denn jetzt passiert?"

Ich beneide jeden, bei dem die Medis absolut zuverlässig über viele Jahre wirken und das in bzw. gegen beide Richtungen. Vielen ist das leider nicht vergönnt.

Alles Gute
Friday

<|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|>

Nicht alles, was schwankt, ist bipolar.

Hätte ich die Kraft nichts zu tun, ich täte nichts.

"Das ist der ganze Jammer: Die Dummen sind so sicher und die Gescheiten so voller Zweifel" (Helmut Schmidt, Bundeskanzler 1974 - 1982, verstorben 2015 im Alter von 96 Jahren)
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Von einem tag auf den anderen

Milla 428 28. 05. 2021 15:31

Re: Von einem tag auf den anderen

Frankkk 149 29. 05. 2021 11:34

Re: Von einem tag auf den anderen

Friday 181 29. 05. 2021 11:54



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen