Immer wieder nachts aufwachen - soll ich mir Sorgen machen?

09. 02. 2021 04:09
Hallo, ich nehme jetzt nur noch 2,5 mg Olanzapin abends, dafür Reagila 3mg morgens. Die anderen Medis sind geblieben bei Fluanxol 5mg morgens und abends sowie Abilify 10 mg SMT morgens und die Candecor 25/32 mg für den Blutdruck.


Ich merke jetzt immer wieder dass ich schwer einschlafe sowie dann einfach mitten in der Nacht wach werde und dann auch nicht mehr einschlafen kann. Heute habe ich von 22 Uhr an geschlafen und bin zum ersten Mal um 1.34 Uhr wach gewesen und musste letztendlich als ich nochmal wach wurde um 3.30 Uhr dann aufstehen. Ich kenne das eigentlich nicht von mir , da ich immer ein guter Schläfer war, meist sogar viel zu viel. Früher war es keine Seltenheit, dass ich am Wochenende über 12h! geschlafen habe.

Ich finds jetzt nicht so schlimm, aber ist das gefährlich wenn man so komisch schläft? Meine letzte Manie war 2005/2006 und die will ich auf keinen Fall mehr haben!

Ich frage mich auch ob die Medikamentenumstellung was bringt, im Moment esse ich noch viel, ich wollte ja durch den Entzug von Olanzapin endlich weniger essen.

Naja ich lege mich jetzt aber auch nicht hin , da ich ich ja bald aufstehen würde um 5.30 Uhr und müde bin ich ja jetzt auch nicht.

LG Paladin
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Immer wieder nachts aufwachen - soll ich mir Sorgen machen?

paladin 231 09. 02. 2021 04:09



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen