Blickwinkel von aussen auf maniker

24. 03. 2021 10:49
Hallo zusammen
Am sonntag gab es ein zusammentreffen von mir mit einem bekannten, der in der manie steckt.
In der klinik sah ich schon oft akut manische mitpatienten. Ich hatte absolutes verständnis für sie, konnte mitfühlen.
Beim bekannten hat es mich viel mehr berührt und er hat mir irgendwie leid getan.
Wenn ich selbst manisch bin, bin ich stolz und selbstbewusst. Was ich an meinem bekannten sah, war ein gebrochener mann. Ich sah diese probleme, dass er sich überschätzt, mit der umwelt nicht klar kommt, überall unordnung hinterlässt. Es war für mich eine neue interessante sichtweise. Und mir wurde bewusst, dass eine manie in mir drin und eine betrachtung einer manischen person zwei paar schuhe sind. Mir ist bewusst, dass auch ich verletzlich, verwirrt und hilfsbedürftig auf andere gewirkt haben muss in der manie.

Diagnose Bipolare Störung I seit 2009

akineton ret. morgens

latuda 80mg abends

Lithiofor und Valproat morgens und abends


Mit Liebe und Ruhe betrachtet ist die Welt am Schönsten
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Blickwinkel von aussen auf maniker

Milla 1425 24. 03. 2021 10:49

Re: Blickwinkel von aussen auf maniker

VanGogh 694 24. 03. 2021 14:22

Re: Blickwinkel von aussen auf maniker

Irma 189 24. 03. 2021 15:20

Re: Blickwinkel von aussen auf maniker

SearchMyself 230 24. 03. 2021 16:03



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen