Bipolar?

27. 08. 2020 00:27
Hallo!

Vorab einmal: Ich möchte keine Diagnose-Stellung, jedoch wollte ich meine Situation hier trotzdem schildern, weil hier doch viele sind, die mir der Erkrankung Erfahrungen haben.

Ich hatte in den letzten drei Jahren schon mehrmals depressive Episoden mit leichten und mittelschweren Depressionen. Ende 2018 habe ich diese auch wirklich als „schwer“ empfunden und hatte auch gleichzeitig Panikattacken, saß dann nur noch zu Hause und bin kaum raus oder zur Uni. Im Frühjahr 2019 habe ich mich dann so langsam wieder gefangen, habe mit Sport angefangen und konnte Stück für Stück meine Ängste überwinden, bis ich dann zum Sommer hin wie ausgewechselt war. Ich habe dann Vollzeit gearbeitet, habe immer mehr und mehr gearbeitet, bis ich die Arbeit für drei Leute gemacht habe, wurde selbstbewusster und hab auch wenig geschlafen, allerdings nicht weil ich nicht konnte, sondern eher arbeitsbedingt. Zum Ende hin war ich super gereizt und hätte am liebsten jedem provokativ und sarkastisch geantwortet, jedoch konnte ich mich zum Glück meistens noch zusammen reißen.
Das ganze hat sich dann zugespitzt bis ich im Februar diesen Jahres dann mit einer Grippe flach lag und die Angst und Panik wieder ausbrach und ich in die (für mich und Meine Verhältnisse) tiefste Depression gefallen bin, die ich bisher hatte. Lag dann Monate lang nur im Bett, nun habe ich in einer Tagesklinik angefangen.
Mein bester Freund studiert Medizin und hatte mich während der depressiven Episode bereits drauf aufmerksam gemacht, dass es sich ganz nach einer Bipolaren Störung anhört, weshalb ich das dann direkt in der ersten Sitzung angesprochen habe.
Nach der ersten Sitzung meinte meine Therapeutin, dass es sich für sie nicht so anhört, weil mich mein Umfeld nicht als komisch empfand und ich mir das „erarbeitet“ habe nach der Depression in 2018.
Ich kenne mich selbst schon lange nicht mehr so, wie ich war, als ich so viel gearbeitet habe, geschweige denn weiß ich nicht, ob ich überhaupt schonmal so belastbar war. Finde es total komisch von einer Depression spontan so geheilt zu werden von alleine und dann in so eine extreme Aktivität zu springen.

Ich bin total unentschlossen, ob ich mir noch eine zweite Meinung holen sollte?
Wie war es bei euch, kamen die Hypomanen Phasen von jetzt auf gleich oder baut sich sowas Stück für Stück auf?
Was denkt ihr darüber ?

Dankeschön im Voraus! :)
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Bipolar?

Shancai26 492 27. 08. 2020 00:27

Re: Bipolar?

anomalie 147 27. 08. 2020 03:11

Re: Bipolar?

Milla 141 27. 08. 2020 07:39

Re: Bipolar?

Millstreet 102 28. 08. 2020 10:57

Re: Bipolar?

Millstreet 97 28. 08. 2020 11:03

Re: Bipolar?

downtoearthguy 105 28. 08. 2020 11:25

Re: Bipolar?

Shancai26 84 28. 08. 2020 18:25

Re: Bipolar?

Millstreet 79 28. 08. 2020 20:13

Re: Bipolar?

SearchMyself 85 28. 08. 2020 21:24

Re: Bipolar?

Shancai26 118 28. 08. 2020 23:28



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen