Podcast-Interview zum Thema: Psychische Erkrankungen

08. 03. 2020 22:05
Hallo liebe Forum-Mitglieder,

mein Name ist Riccardo, ich arbeite zurzeit als Psychologe in einem Klinikum und starte zeitnah einen Podcast, in dem ich Betroffene zu verschiedenen (vor allem psychischen) Erkrankungen interviewe. Momentan produziere ich einige Folgen vor und suche nach Menschen, die ihre Geschichte erzählen möchten. Das Interview kann selbstverständlich anonym, das heißt ohne Preisgabe des eigenen Namens oder anderer persönlicher Daten geführt werden! Der Podcast richtet sich vor allem an Betroffene und Angehörige, aber auch an Studenten, Mitarbeiter in psychosoziale Einrichtungen oder auch einfach an Interessierte am Thema.

Mein Ziel ist es, durch Aufklärung und Informationsvermittlung für das Thema zu sensibilisieren und endlich mit Klischees und Vorurteilen aufzuräumen. Und nichts ist authentischer als Betroffene, die Ihre persönlichen Erfahrungen teilen. In der heutigen Zeit sollten psychische Erkrankungen längst kein Tabuthema mehr sein!

In Deutschland sind jedes Jahr etwa 27,8% der erwachsenen Bevölkerung von einer psychischen Erkrankung betroffen. Das entspricht rund 17,8 Millionen betroffenen Personen, von denen pro Jahr nur 18,9% Kontakt zu Leistungsanbietern aufnehmen (DGPPN, 2017).
Der Anteil der psychisch Erkrankten, die trotz hohem Leidensdruck, aus Scham oder anderen Gründen keine ärztliche oder psychologische/psychotherapeutische Hilfe in Anspruch nehmen, ist mmer noch sehr hoch. Der Podcast kann eine Möglichkeit sein, auch diese Menschen zu erreichen und sie zu ermutigen, ihre Erkrankung zu akzeptieren und sich helfen zu lassen.

Ich würde Euch im Rahmen des Interviews gerne ein paar Fragen zu Eurer Erkrankung, Symptomen, Verlauf etc. stellen. Oder Ihr habt von Euch aus viel zu erzählen, dann können wir gerne vom Interviewleitfaden abweichen, ich bin da ganz offen. Es geht mir darum, Einblicke in verschiedene Störungsbilder und vor allem in die dahinterstehenden Menschen zu geben, die man durch Bücher oder andere Informationsquellen nicht bekommt. Passend zum Störungsbild des jeweiligen Interviewpartners werde ich eine weitere Podcast-Folge veröffentlichen, in der ich die Krankheit aus psychologischer, wissenschaftlich fundierter Perspektive erkläre. Auch mehrere Interviews zum selben Krankheitsbild sind denkbar, da sich psychische Erkrankungen bei verschiedenen Menschen oft unterschiedlich manifestieren.

WICHTIG: Auch wenn ich als Psychologe arbeite, wird das kein therapeutisches Gespräch und ersetzt dieses nicht! Es handelt sich lediglich um ein Interview!
Auch wichtig: Es muss eine klinische Diagnose gestellt worden sein.

Wie, wo und wann das Interview genau abläuft, besprechen wir vorab schriftlich oder auch gerne telefonisch ausgiebig und im Einzelnen.

Ich würde mich riesig freuen, wenn Ihr Euch meldet und Lust habt, etwas über Euch und Eure Erkrankung zu erzählen.

Ich freue mich auf Eure Antworten!

Freundliche Grüße
Riccardo
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Podcast-Interview zum Thema: Psychische Erkrankungen

Erkrankt 866 08. 03. 2020 22:05



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen