Haltbarkeit von Medikamenten, insbesondere TAVOR

28. 01. 2020 12:20
Hallo,

habe heute morgen vier Medikamente gekauft, drei sind bin 2022 haltbar, nicht aber TAVOR, das nur bis 12 2020 haltbar ist, also unter einem Jahr!

Mir ist schon oft die extrem kurze Haltbarkeit von TAVOR aufgefallen. Als Verschwörungstheoretiker könnte man meinen, das die Konzerne die Haltbarkeit von TAVOR extra kurz ansetzen, weil TAVOR für Angstpatienten gedacht ist, die aufgrund der ANGST die Haltbarkeit strikt beachten...

Gruß

Gerd (Harfe)

P.S.: Da bei mir der Angstfaktor klein ist, nehme ich meine Notfallmedikamente - und dazu gehört TAVOR - auch lange nach Ablauf...Aber fünf Jahre reichen auch.

Ratschläge können auch Schläge sein
geboren: als Fötus habe ich WK II noch miterlebt,
hier seit November 2004 aktiv,
Diagnose: bipol II mit Angst- und Zwangsstörungen, m.E. uuuRC
Nach fünf erfolglosen Versuchen (Lithium, 2 x Lamotrigin, Quetiapin/Seroquel, Valproinsäure) jetzt nur noch phasenbezogene Medikation.

aktuelle Medikamente:
nachts 25-100 mg Quetiapin/SEROQUEL (Q/S), ggf. zusätzlich PROTHAZIN.
Bei Überdrehtsein tagsüber: Quetiapin/Seroquel (Q/Sr) Retard/Prolong.
Bei langandauernder Depression auch Trevilor denkbar (seit Jahren nicht mehr versucht).
Im NOTFALL: Zolpiclon, TAVOR

zum Kennenlernen empfehle ich, in meinen großen Bäumen mal zu stöbern (Achtung, schreiben kann man darin nicht mehr!):

[www.bipolar-forum.de] Erstbeitrag 2004 (Betrifft insbesondere Schlafstörungen)

[www.bipolar-forum.de] Erstbeitrag 2005 (Stichwort: Stimmungskalender)
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Haltbarkeit von Medikamenten, insbesondere TAVOR

harfe 290 28. 01. 2020 12:20

Re: Haltbarkeit von Medikamenten, insbesondere TAVOR

Friday 109 28. 01. 2020 12:47

Re: Haltbarkeit von Medikamenten, insbesondere TAVOR

dino 222 28. 01. 2020 13:43



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen