Re: Das Schweigen der Anderen

16. 12. 2019 20:21
Zitat

aus Wiki

[de.wikipedia.org]:

Psychoneuroimmunologie


Die Psychoneuroimmunologie (PNI) oder Psychoimmunologie ist ein interdisziplinäres Forschungsgebiet, das sich mit der Wechselwirkung der Psyche, des Nervensystems und des Immunsystems beschäftigt. Ein Nachbargebiet ist die Psychoneuroendokrinologie, das außerdem die Wechselwirkungen des Hormonsystems mit einbezieht.

Das Forschungsgebiet wurde etabliert, nachdem der amerikanische Psychologe Robert Ader (1932–2011) 1974 experimentell nachwies,[1] dass das Immunsystem mit dem zentralen Nervensystem zusammenarbeitet und lernen kann. Seitdem ist es zu einem der bedeutendsten Gebiete moderner medizinischer Forschung geworden.[2]

Eine Grundlage ist die Erkenntnis, dass Botenstoffe des Nervensystems auf das Immunsystem und Botenstoffe des Immunsystems auf das Nervensystem wirken. Schnittstellen der Regelkreise sind das Gehirn mit der Hirnanhangdrüse, die Nebennieren und die Immunzellen. Beispielsweise besitzen Neuropeptide die Eigenschaft, an Immunzellen anzudocken und z. B. sowohl die Geschwindigkeit als auch die Bewegungsrichtung von Makrophagen zu beeinflussen.

Durch diese Grundlage werden Erklärungen möglich, warum psychologische und psychotherapeutische Prozesse sich nachweisbar auf körperliche Funktionen auswirken (Psychosomatik). Im Mittelpunkt steht die Wirkung der Psyche auf das Immunsystem, z. B. warum Stress Immunfaktoren negativ beeinflussen kann. "
Zitat Ende


Lieber Frankk, das würde ich Deinem Sohn antworten.
das hab ich schon vor 15 Jahren in meiner Hebammenausbildung gelernt.

Aber jeder hat seine eigene Art mit der BS umzugehen.

Dein Schicksal mit den beiden erkrankten Kindern ist sehr schwierig.
Ich verneige mich da wirklich in Demut, was Ihr als Familie durchmacht bzw. durchgemacht habt.

Ich finde, das (Schreiben hier im) Forum ist ein zweischniediges Schwert.

Einerseits tut es mir gut, nicht die einzige mit dieser Scheißkrankheit zu sein.

Andererseits führt hier Schreibn auch dazu sich ständig im eigenen Saft zu wälzen.

Als meine 9 stabilen Jahre waren, hatte ich keine Lust hier zu lesen.


Hab alle Jahre mal reingeschaut und es war mir immer zu "negativ".
Und vielleicht auch bissel zu "alt".
Nun sind 10 Jahre vergangen. Jetzt bin ich auch "älter" :-)

Und kann mehr "grau" sehen.

Außerdem hat mich die Krankheit ja auch mehr in die Knie gezwungen, also musste ich mich mehr beschäftigen.

Aber sowohl Freundinnen als auch meine Therapeutin fragten schon, wie gut mir eigentlich diese ständige Beschäftigung im Forum tut.
Zumal ja Foren eh "Abhängig" machen können.

Alles, alles Liebe

Fünkchen
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Das Schweigen der Anderen

Frankkk 593 16. 12. 2019 13:03

Re: Das Schweigen der Anderen

Skandal 208 16. 12. 2019 13:32

Re: Das Schweigen der Anderen

Frankkk 189 16. 12. 2019 13:40

Re: Das Schweigen der Anderen

Frankkk 178 16. 12. 2019 13:45

Re: Das Schweigen der Anderen

Skandal 184 16. 12. 2019 14:03

Re: Das Schweigen der Anderen

nebulos 180 16. 12. 2019 13:40

Re: Das Schweigen der Anderen

Frankkk 156 16. 12. 2019 13:47

Re: Das Schweigen der Anderen

Frankkk 165 16. 12. 2019 13:57

Re: Das Schweigen der Anderen

fünkchen 199 16. 12. 2019 20:21



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen