Prophylaxe: Die "Gedanken" als Hauptgefahr für Entgleisung der Stimmung

29. 08. 2019 11:24
Guten Tag zusammen,

an dieser Stelle möchte ich noch auf einen Zusammenhang aufmerksam machen, der aus meiner Sicht in der Prophylaxe eine sehr große Rolle spielt und entsprechend große Aufmerksamkeit verdient. Ganz unabhängig von der Medikation. (Nochmals: Rückfälle sind auch bei disziplinierter Medikamenteneinnahme nicht ausgeschlossen. Dem verantwortungsvollen, disziplinierten Lebensstil kommt daher eine zentrale Bedeutung zu).

Ich bin sicher, wenn ihr einmal ganz bewusst darauf achtet, werdet ihr vermutlich Folgendes bestätigen können:

Dem Eintritt einer Stimmungsschwankung - in welche Richtung auch immer - gehen stets "Gedanken" voraus, die "irgendwoher" kommen und die - wenn man nicht darauf achtet, sich nicht darauf geschult hat - oftmals unbewusst bleiben.

Wenn es einem gelungen ist, sich dieser "Gedankenwelt" im Kopf mehr und mehr bewusst zu werden - und dafür braucht es ausreichend Übung in Achtsamkeit, und hierfür wiederum braucht es einen ruhigen, stillen Lebensstil - dann wird man erkennen, dass es sich zwar nicht um "Zwangs-Gedanken" im engeren Sinne handelt, die etwa den Charakter haben dass uns "eine Stimme sagt mach das und das" - das kennt man aus dem schizophrenen Formenkreis -; dass jedoch gleichwohl im Rahmen dieser "Gedanken, die von irgendwo her kommen", die Gefahr besteht dass sie schier unbewusst und damit unkontrolliert in "Handeln" oder zumindest in "Schlussfolgern" und "Urteilen" umgesetzt werden.

Mir selbst erscheint es am Treffendsten, von einem Problem der "Impulsivität" zu sprechen.

Für mich selbst habe ich erkannt, dass es, für die Stabilität meiner Stimmung und damit für meine day-to-day-Gesundheit, elementar ist zu üben, und nochmals und nochmals zu üben, dass diese "von irgendwoher kommende Gedankenwelt" nicht identisch ist mit mir, mit meinem Selbst, meiner Person. Woher diese Gedanken kommen - keine Ahnung. (Das wäre mal eine Wissenschaft für sich!). Ich verurteile sie nicht, ich bewerte sie gar nicht - das ist für diese Übung ganz wichtig. Ich beobachte sie einfach, sage mir innerlich, "aha, interessant", "aha, nun denn" etc., betrachte sie wie exotische Schmetterlinge und Fledermäuse. Jedenfalls, wenn sie kommen, und sie kommen in den seltsamsten Momenten, selbst dann, wenn man sich "ganz sicher fühlt", dann bin ich wachsam - versuche es, übe es -, und "springe nicht mehr (wie allzu oft früher) auf und tue dies und jenes". Ich lasse mich nicht mehr von einer dieser Fledermäuse "klammheimlich wegtragen", und fange etwa an, nur um ein Beispiel zu nehmen, auf meine frühere Freundin wütend zu werden, oder aber ihr nachzutrauern, weil sie sich - zum Nachteil unserer Freundschaft - verändert hat, oder noch schlimmer, greife aus dieser Stimmung (!!) heraus gleich zum Telefonhörer oder schreibe aus dieser Stimmung (!!) heraus gleich eine entsprechende Email oder WhatsApp Etc. etc.

Nein, ich bleibe ruhig im Garten sitzen (als Sinnbild), lasse "die Gedanken Gedanken sein", genauso wie die Wolken Wolken sind, ich übe und übe und übe sie "ziehen zu lassen". Zumal: "Festhalten" kann ich die Gedanken nicht, ebensowenig wie die Wolken. ABER: die Gedanken können (anders als die Wolken") sehr wohl MICH festhalten! Und DAS hat mir noch nie in meinem ganzen langen Leben gut getan. Auch wenn ich nicht immer gleich krank geworden bin. Aber dort, wo ich krank geworden bin, und das war oft genug, - hat die Misere immer damit angefangen, dass ich "den Gedanken" erlaubt habe von mir Besitz zu ergreifen.

Also - wehret den Anfängen!

einen schönen Tag im Garten wünscht

Sputnik19
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Prophylaxe: Die "Gedanken" als Hauptgefahr für Entgleisung der Stimmung

Sputnik19 396 29. 08. 2019 11:24

Re: Prophylaxe: Die "Gedanken" als Hauptgefahr für Entgleisung der Stimmung

Deborah 133 29. 08. 2019 12:56

Re: Prophylaxe: Die "Gedanken" als Hauptgefahr für Entgleisung der Stimmung

Sputnik19 67 01. 09. 2019 22:14

Re: Prophylaxe: Die "Gedanken" als Hauptgefahr für Entgleisung der Stimmung

nebulos 69 01. 09. 2019 22:29

Die Krankheit ist ja auch noch da

Lichtblick 75 01. 09. 2019 22:48

Re: Prophylaxe: Die "Gedanken" als Hauptgefahr für Entgleisung der Stimmung @Sputnik

roobb 110 02. 09. 2019 00:47



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen