Bipolar und Immunsystem

19. 10. 2017 21:08
Ich hatte kürzlich das Problem, dass ich Durchfall hatte, bestimmt fünf bis zehnmal am Tag, und hab nach was gesucht was dagegen half. Ich bin auf ein probiotisches Medikament gekommen das ich einmall pro Tag genommen hab. Es enthält pro Kapsel ungefähr 24 mal so viel Keime wie ein 500ml-Becher Kefir. Gg. den Durchfall half es gut, aber ich drehte damit zunehmend am Rad, d.h. ich wurde manisch und hatte ein Gefühl des Wachseins im Kopf das sich anfühlte als hätte da jemand ein Flutlicht angschaltet. Ich dachte mir, das wäre Gewöhnungssache und ginge wieder weg und nahm das Zeug weiter. Der Effekt blieb gleich, d.h. er steigerte sich nicht oder schwächte sich ab. Dann hab ich nach 40 Tagen die Schnauze voll gehabt und das beendet. Die Manie und das Wachsein (dessentwegen ich mein Chlorprothixen zum Pennen von 100 auf 200mg erhöht habe) gingen aber nicht weg. Schien also, als hätten die Keime meinen Darm einigermaßen kolonisiert so dass der Effekt sich aufrecht erhielt.
Ich ging zu meiner Hausärztin und erzählte ihr davon, und sie kannte den Effekt schon. Sie verschrieb mir eine 10-Tages-Ration Doxycilin (Antibiotikum) und ich hatte schon am zweiten Tag der Einnahme keine Manie mehr, sondern nur noch dieses Wachsein. Das ging dann erst gegen Ende der 10 Tage zurück, so dass ich noch ne Weile die erhöhte Dosis Chlorprothixen nahm.
Und zwei interessante Sachen gibt es noch: ich bekam mal als ich noch nicht korrekt psychiatrisch behandelt und ziemlich gestört war wegen einer anderen Erkankung Cortison (Prednisolon). Und ich wurde damit innerhalb von Stunden total ruhig und meine gereizte Gesichts-Hautfarbe normalisierte sich. Das ist eigentlich paradox, denn Cortison ist eigentlich ein Stress-Hormon und viele psychisch Kranke drehen davon am Rad; bei mir ist es aber wie gesagt umgekehrt. Und die zweite interessante Sache: ich war als Kind schon immer leicht depressiv, aber wenn ich mal krank war und Fieber bekam, dann ging das alles weg und ich fühlte mich besonders wohl (auch wenn ich körperlich ziemlich träge war).
Is schon schräg, dass solche Anregungen oder Dämpfungen des Immunsystems solche Auswirkungen haben, oder? Hat hier vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht?



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 19.10.17 21:08.
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Bipolar und Immunsystem

Flodul 945 19. 10. 2017 21:08

Re: Bipolar und Immunsystem

A20213 327 20. 10. 2017 09:48

Re: Bipolar und Immunsystem

Mexx55 309 20. 10. 2017 10:26

Re: Bipolar und Immunsystem

Flodul 390 20. 10. 2017 10:33

Re: Bipolar und Immunsystem

BERNDdasBROT 142 30. 04. 2020 07:17

Re: Bipolar und Immunsystem

Friday 266 20. 10. 2017 11:41

Re: Bipolar und Immunsystem

Friday 377 20. 10. 2017 11:49

Re: Bipolar und Immunsystem

elias 340 20. 10. 2017 15:05

Re: Bipolar und Immunsystem

Flodul 358 20. 10. 2017 15:08



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen