ich war zeitweilig depressiv

17. 05. 2020 17:08
aber nicht wegen einer Phase. Die Bipolare Störung kann nicht immer als Erklärung für alles hergenommen werden. Was mich depressiv gemacht hat, war die Tatsache, in der Wohnung gefangen gewesen zu sein. Die Leute haben massenweise Klopapier und Nudeln gekauft, ich hab mich anstecken lassen und wir sind immernoch dabei, die Vorräte aufzubrauchen. Es war so unheimlich öde, auch die Fernsehserien, gab nur noch Wiederholungen und es war richtig öde, ja es waren sogar botanische Gärten zu. Das hat mich alles unheimlich runter gezogen, im Fernsehen nur noch ein Thema: Dieses C-Wort, und der Zahnarzt hat seinen Termin verschoben wegen dem C-Schit, alles was einigermaßen eine Lebensqualität aufrecht erhalten konnte, waren Fitnesscenter und Schwimmbäder, mein Vater leidet auch drunter, dass er nicht mehr schwimmen gehen kann. Er ist da immer hin und auch in die Sauna gegangen. Jetzt habe ich Coronaspeck und musste deshalb schon wieder Klamotten bestellen. Immerhin kann man jetzt wieder in den Zoo usw. Das ist eine klare Verbesserung. Und ich kann dort mehr sehen, weil nicht mehr so viele Leute vorn stehen und mir die Sicht verbauen.

Ich wollte nicht jammern und dachte mir, wenn man nur Geduld haben muss, es kommen wieder bessere Zeiten. Zum Glück stimmt das, ich habe unseren Urlaub auch schon geplant. Da werden wir nicht ins Ausland fahren, aber es gibt auch hier genug schöne Fleckchen Erde. Ja ich wollte das mal schreiben, es hat mich wirklich runter gezogen diese apokalyptisch erscheinende Pandemie.

bi-polare Grüße
Bipolara

bipolar1, Autorin, Hobby-Fotografin u. -Komponistin

Nicht nur ich leide unter meiner Krankheit. Die anderen tun es auch manchmal.
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

ich war zeitweilig depressiv

Bipolara 1014 17. 05. 2020 17:08

Re: ich war zeitweilig depressiv

Fruchtsaft 370 08. 06. 2020 10:40



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen