Re: Konsum

12. 03. 2018 19:09
Hallo Martha,

passt schon :-)

ich habe in einem anderen Baum, wo Du mit viel Euphorie (nicht manisch) über Deinen normalen Alltags geschrieben hast, mal vorsichtig angemerkt, dass es knifflig sein wird, das Erreichte langfristig zu halten...oder so ähnlich...Ich denke, dass es jetzt so die Phase ist, wo Du merkst, dass Du ein schönes Niveau zu leben erreichst hast und es halten möchtest, zumindest ginge es mir so. Jetzt wirst Du zum Beispiel durch eine sekundäre Krankheit ausgebremst, was mich auch verunsichern würde. Auch das Forum hat Dir ordentlich zugesetzt, wenn man Deine Zeilen überfliegt. Wobei ich Deine Reaktion darauf bemerkenswert finde!!! Die Geschichte mit Deinem Sohn ist belastend. Für mich war/ist es in diesem Zusammenhang wichtig, sehr bewusst zu wissen, dass mehr oder weniger kleine Tiefs im Alltag immer wieder präsent sein werden, auch unabhängig der Krankheit. Damit unter der besonderen eigenen psychischen Konstellation umgehen zu lernen, gegebenenfalls Gegenstrategien zu entwickeln, dass war/ist meine Strategie. Für mich ist letztendlich nicht die Frage, wie halte ich das geniale schöne Niveau, sondern wie kann ich mit Tiefs umgehen, die im Leben leider dazugehören. Es ist ein Geduldsspiel mit häufigem Fluchen, wobei Du enorm viel Erfahrung hast!

Viele Grüße nebulos
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Ängste

martha2 502 11. 03. 2018 10:36

Re: Ängste

nebulos 182 11. 03. 2018 11:29

Konsum

martha2 140 12. 03. 2018 10:39

Re: Konsum

nebulos 243 12. 03. 2018 19:09

Re: Ängste

Cosmo81 150 12. 03. 2018 12:11



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen