STRESS: Immer schnellere Schübe bei geringeren Auslösern

30. 05. 2017 21:59
Hallo Ihr Lieben,

mich interessiert es, ob ihr ähnliche Erfahrungen macht wie ich.


Zunächst meine Medikation:

1) 100 mg Venlafaxin
2) 300 mg Lamotrigin
3) 900 mg Lithium
4) 700 mg Seroquel
5) 12,5 mg Zyprexa
6) 100 mg Amisulprid


Aufdosieren

Seit 2 Jahren bin ich, was meine Medis angeht, ständig am aufdosieren. Anstatt die Medis umzustellen, nehme ich sie alle dazu.


1) Zunächst wollte ich von Zyprexa (10 mg) auf Seroquel (200 mg) zurück. Hat nicht funktioniert. Jetzt nehme ich 12,5 mg Zyprexa und 700 mg Seroquel.

2) Ich will jetzt Zyprexa (12,5 mg) mit Amisulprid (100 mg) austauschen. Stattdessen nehme ich jetzt beide.

So wars eigentlich nicht geplant.


Schnelle Schübe auf geringe Auslöser

Außerdem habe ich das Gefühl, dass ich immer schneller auf Reize reagiere. Ich bekomme immer schnellere Schübe, die mich tagsüber und vor dem Einschlafen begleiten. Dann muss ich auch die Medis erhöhen, damit ich Ruhe habe.

Ich habe natürlich auch noch drei Kinder (2,7,9), die mich fordern. Das Haus, der Garten etc. Da kommt man schon an seine Grenzen.

Wie geht ihr mit diesen schnellen Phasen um?

LG Caro

-------------------------------------------------------------------

Danke für Eure Konstruktiven, Informativen und Lustigen Kommentare.
------------------------------------------------------------------------------------------------

Medis: 300 mg Lamotrigin, 350 mg Amisulprid, 900 mg Lithium, 700 mg Seroquel, 50 mg Pipamperon
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

You live - You learn
---------------------------
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

STRESS: Immer schnellere Schübe bei geringeren Auslösern

Caroline1234 1004 30. 05. 2017 21:59

Re: STRESS: Immer schnellere Schübe bei geringeren Auslösern

A20213 361 31. 05. 2017 10:43

Re: STRESS: Immer schnellere Schübe bei geringeren Auslösern

Caroline1234 330 31. 05. 2017 11:34

Re: STRESS: Immer schnellere Schübe bei geringeren Auslösern

A20213 314 31. 05. 2017 12:15

Re: STRESS: Immer schnellere Schübe bei geringeren Auslösern

Caroline1234 274 31. 05. 2017 19:32

Re: STRESS: Immer schnellere Schübe bei geringeren Auslösern

A20213 266 31. 05. 2017 19:51

Re: STRESS: Immer schnellere Schübe bei geringeren Auslösern

Caroline1234 196 16. 07. 2017 13:13

Re: STRESS: Immer schnellere Schübe bei geringeren Auslösern

A20213 146 17. 07. 2017 07:40

Re: STRESS: Immer schnellere Schübe bei geringeren Auslösern

tschitta 137 17. 07. 2017 09:11

@tschitta

A20213 130 17. 07. 2017 09:36

Re: STRESS: Immer schnellere Schübe bei geringeren Auslösern

tschitta 132 17. 07. 2017 11:46

Re: STRESS: Immer schnellere Schübe bei geringeren Auslösern

Eternity 121 17. 07. 2017 12:23

Re: STRESS: Immer schnellere Schübe bei geringeren Auslösern

A20213 143 17. 07. 2017 12:24

Re: STRESS: Immer schnellere Schübe bei geringeren Auslösern

Caroline1234 145 17. 07. 2017 12:32

Re: STRESS: Immer schnellere Schübe bei geringeren Auslösern

tschitta 121 17. 07. 2017 14:16

Re: STRESS: Immer schnellere Schübe bei geringeren Auslösern

Caroline1234 172 17. 07. 2017 15:53

Re: STRESS: Immer schnellere Schübe bei geringeren Auslösern

FLYHIGH 267 31. 05. 2017 19:21

Re: STRESS: Immer schnellere Schübe bei geringeren Auslösern

FLYHIGH 242 31. 05. 2017 19:41

Re: STRESS: Immer schnellere Schübe bei geringeren Auslösern

Supernova21 223 31. 05. 2017 21:41

Re: STRESS: Immer schnellere Schübe bei geringeren Auslösern

Caroline1234 257 02. 06. 2017 08:11



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen