Lithium Blutwerte und alles was dazugehört

20. 06. 2024 18:56
Hallo

Mein Name ist Alexander und bin 45 Jahre alt. Ich habe vor ungefähr 4 Jahren Lithium wegen meiner bi polaren Störung verschrieben bekommen. Ich habe morgens 1 Tablette und abends 2 Tabletten Quinolim retard 450 genommen.

Letztes Jahr ging es mir sehr schlecht (Durchfall extrem) und war deshalb auch krank geschrieben. Habe mir öfters beim Arbeiten sogar in die Hose gemacht, was jedoch zum Glück niemand mitbekommen hat. Der Leidensdruck war jedoch enorm dadurch, da es mir auch oft zu Hause sofort nach dem aufwachen passiert ist.

Ich habe zu dieser Zeit 120 Euro im Monat für imodium Akkut ausgegeben, was jedoch auch nicht geholfen hat.

Ab Ende Juni war ich also krank geschrieben. Habe bei meiner Ärztin immer von den Problemen erzählt. Im November bin ich dann schließlich ins Krankenhaus gekommen. Eigentlich wollte ich in die Psychatrie (BKH) weil es mir wirklich den Vogel rausgehauen hat

Im Krankenhaus, landete ich jedoch erst mal auf der Intensivstation. Ich hatte gar keine Ahnung warum oder wieso. Dort wurde ein Lithium Wert von 2, 06 mmolg festgestellt. Ich wurde gefragt, ob ich mir das Leben nehmen wollte, was ich immer verneint hatte .

Nun ist es so, dass ich seit fast 20 Jahren, in einer Firma arbeite, die dem Luftfracht Amt untersteht. Wenn man Strafällig wird oder man mit Behörden Ärger hat, wird es dem Amt gemeldet, was sich dann mit dir in Verbindung setzt.

Ich habe nun genau das Problem. Das Amt hat geschrieben, vermuteter Suizid Versuch aufgrund des Lithium Wertes, der vergangenen November festgestellt worden ist. Es will nun das ich ein unabhängiges Psychologisches Gutachten erstelle, indem ich nachweisen soll, daß ich nicht Suizid gefährdet bin. Sowas ist sehr teuer (5000-6000 Euro. Ein Geld was ich nicht aufbringen kann.

Seitdem ich damals Lithium verschrieben bekommen hatte, wurde von der Ärztin, kein einziges Blutbild zur Bestimmung der Werte gemacht. Auch kein EKG oder sonst was.

Ich hatte auch keine Ahnung, das Durchfall ein Anzeichen für eine Lithium Vergiftung ist, wie oben geschrieben, habe ich dies jedoch monatlich davon erzählt. Daraufhin erfolgte jedoch keine Reaktion oder sonst was.

Ich habe monatlich nur Lithium, Tavor und zum Schluss Cannabis verschrieben bekommen.

Ich stehe kurz davor meinen Beruf zu verlieren, der so ziemlich alles ist was ich habe. Ich lebe alleine, habe keine Familie oder sozialen Kontakte.

Kann ich irgendwie, was unternehmen wenn die Blutbilder so wichtig sind und die nie gemacht wurden?

Bin sehr verzweifelt

Mfg

Alexander
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Lithium Blutwerte und alles was dazugehört

Alexander45 613 20. 06. 2024 18:56

Re: Lithium Blutwerte und alles was dazugehört

soulvision 159 20. 06. 2024 20:17

Re: Lithium Blutwerte und alles was dazugehört

Alexander45 150 20. 06. 2024 21:22

Re: Lithium Blutwerte und alles was dazugehört

kinswoman 131 20. 06. 2024 21:37

Re: Lithium Blutwerte und alles was dazugehört

Alexander45 113 20. 06. 2024 21:49

Re: Lithium Blutwerte und alles was dazugehört

Alexander45 125 20. 06. 2024 22:09

Re: Lithium Blutwerte und alles was dazugehört

kinswoman 109 20. 06. 2024 22:30

Re: Lithium Blutwerte und alles was dazugehört

soulvision 110 20. 06. 2024 23:15

Re: Lithium Blutwerte und alles was dazugehört

Alexander45 105 21. 06. 2024 05:57

Re: Lithium Blutwerte und alles was dazugehört

kinswoman 99 21. 06. 2024 07:37

Re: Lithium Blutwerte und alles was dazugehört

Alexander45 156 21. 06. 2024 08:31

Re: Lithium Blutwerte und alles was dazugehört

kinswoman 107 23. 06. 2024 10:34

Re: Lithium Blutwerte und alles was dazugehört

dino 144 24. 06. 2024 20:32

Cannabis auf Rezept?

bipopat 75 05. 07. 2024 20:48

Re: Cannabis auf Rezept?

Sima 96 05. 07. 2024 22:32



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen