Zyklothymie

19. 06. 2024 21:05
Hallo,

ich suche jemand mit der Erfahrung einer Zyklothymie, die sich zur einen Bipolaren Störung entwickelt konnte.

Ich nehme seit 8 Monaten Lithium, was mir auch sehr gut geholfen hat bei einem Spiegel von 0,5 (also sehr gering). Jedoch musste ich es erhöhen, da ich gemerkt habe, dass meine Stimmung in beiden Richtungen sich verschlechtert hatte.


Ich habe ein bisschen sorge, dass es doch keine einfache Zyklothymie sei, sondern sich ausgeprägter entwickeln konnten.

Ich kann mich gut einschätzen und weiß, wenn ich an drei Tagen weniger als 5 Stunden geschlafen habe und mit Energie durch den Tag starte, dass es irgendwann einen punkt gibt, der mich wie ein Rausch durch den Tag mit vielen Ideen / Projekten zieht.

Hierbei präge ich immer den Gedanken, das Lithium abzusetzen um weiter auf diese Welle zu fahren etc. Hat hier jemand eine ähnliche Erfahrung gemacht?

LG
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Zyklothymie

Alphafront 470 19. 06. 2024 21:05

Re: Zyklothymie

VanGogh 138 19. 06. 2024 21:49

Re: Zyklothymie

Alphafront 123 20. 06. 2024 05:36

Re: Zyklothymie

Bln-20 99 20. 06. 2024 20:25

Re: Zyklothymie

FLYHIGH 111 20. 06. 2024 20:38

Re: Zyklothymie

drmarco 122 20. 06. 2024 10:03

Re: Zyklothymie

Alphafront 94 20. 06. 2024 20:37

Re: Zyklothymie

Müde Maus 130 24. 06. 2024 07:08



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen