Gedeckelt mit Escitalopram- Segen und Fluch,oder?

29. 03. 2024 22:38
Hallo,

ich nehme seit einem halben Jahr Escitalopram, eine Weile 10mg, nun 12 (also zwei Tropfen zusätzlich) und bemerke seit der Erhöhung dass ich mich sehr gedeckelt fühle. Das bedeutet, die Spitzen von meiner Stimmung nach oben und nach unten sind wie abgeschnitten. Auch meine Berührbarkeit und Schwingungsfähigkeit ist dadurchh gedämpft und gedeckelt. Da Gute ist, dass ich mich stabiler fühle, gesammelter in mir, aber ich vermisse auch das direkte Spüren und Berührbar sein. Also es ist irgendwie ein Segen und ein Fluch. Eigentlich kenne ich so etwas nur von Neuroleptika, aber nun ist es auch eine Wirkung von Escitalopram.

Kennt das jemand?
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Gedeckelt mit Escitalopram- Segen und Fluch,oder?

Jenjosy 441 29. 03. 2024 22:38

Re: Gedeckelt mit Escitalopram- Segen und Fluch,oder?

Ted2203 173 29. 03. 2024 22:53

Re: Gedeckelt mit Escitalopram- Segen und Fluch,oder?

Jenjosy 270 30. 03. 2024 18:03



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen