Hilfe bei manischer Depression

18. 11. 2023 15:14
Hallo, ich habe vor zwei Jahren meine Probleme mit meiner Frau schon beschrieben. Mittlerweile kann ich nicht mehr und will die Scheidung der Antrag ist seit Juli beim Gericht. Ich verstehe aber das Verhalten von ihr nicht. In 2022 wurde ich sehr oft und auch ohne Grund als Arschloch vor den gemeinsamen Kindern beschimpft. Oft behauptet sie auch, dass es ihre Kinder sind, nicht meine. Sie hat dafür keinen Mann gebraucht. In 2022 wurde ich auch oft aufgefordert Eier in der Hose zu haben und mich endlich scheiden lassen. Das habe ich nun auch zu Beginn 2023 mit der Einleitung der Scheidung getan. Ich ging wegen der Kinder (heute 7 und 10) zu Profamilia um mich beraten zu lassen. Beim zweiten Termin war sie mit gegangen. Für mich ging es um Beratung im Umgang mit den Kindern im Falle der Scheidung. Sie wollte den Termin nutzen um zu sagen, dass unser Problem der mangelhafte Sex zwischen uns ist. Ich habe keine Erfüllung mit ihr und mag auch nichts mehr von Putin oder über mein Alter hören. Sie ist ein Fan von Putin und hat ihm im letzten Jahr ein Geschenk machen wollen und ihm ein Paket mit einem Holzei, von einer im Dorf ansässigen Künstlerin geschickt. Das Paket kam zurück und wurde von mir in Empfang genommen. Daher habe ich davon Kenntnis. Nachdem ich bei Profamilia den Namen Putin erwähnt hatte, ist sie nicht mehr mit zu Profamilia gegangen. Einige Monate später habe ich auch mit ihr einen Termin bei der Caritas gemacht, gleiches Thema wie Profamilia. Hat nichts gebracht. Ich gehe seitdem mit den Kindern alleine dahin. Im Frühjahr diesen Jahres hat sie vorgeschlagen, um eine schnelle Scheidung zu erreichen, dass wir als Beginn der Trennung den 1.7.22 angeben sollen. Habeich auch meinem Anwalt so mitgeteilt und das Datum ist im Scheidungsantrag benannt. Im Sommer erzähle meine Frau meiner Mutter, dass wir schon lange nicht mehr zusammen schlafen. Wir leben noch in einem gemeinsamen Haus aber schon seit Jahren in getrennten Betten, weil keiner ausziehen will. Wir fahren auch die letzten Jahre gemeinsam in Urlaub, in die gleiche Ferienwohnung mit zwei getrennten Schlafzimmern. IAuch hier keine Sekunde im gleichen Bett. Eines Morgens beim Frühstück hatte ich streit mit meinem Sohn, der daraufhin seine Mutter fragte, wer sein Vater ist. Die Antwort, Putin ist Dein Vater. Ich war geschockt. Erst viel später hat sie dem Sohn gesagt, dass ich sein Vater bin. Ich hatte große Schwierigkeiten bei der Hausaufgabenbetreuung mit ihm. Oft kam, Du bist ja nicht mein Vater und auch wollte er einen DNA-Nachweis von mir. Das dies tatsächlich so wahr, haben die Kinder mittlerweile auch Dritten unaufgefordert erzählt. Vor 7 Wochen wurde sie mir gegenüber übergriffig und stürzte auf mich zu, schrie ich will Dich küssen und nahm mich von vorne mit beiden Armen in den Schwitzkaten. Ich sagte höre auf, ich rufe die Polizei, denk an die Kinder. Sie lies nicht los, ich befreite mich und rief die Polizei. Die kam auch und wollte sie mitnehmen. Da sie aber im Schlafanzug war und wenn sie sich hätte umziehen müssen, wären die Kinder wieder wach geworden. Daher habe ich darauf verzichtet und lies sie im Haus, habe aber die Sache zur Anzeige gebracht und mein Anwalt hat veranlasst, dass sie ausziehen musste. Sie hat gegen die Entscheidung des Gerichts Einspruch eingelegt und es kam zur mündlichen Verhandlung. Die Richterin sagte zum Schluss, dass sie gar nicht anders könne, da ihr ja nur meine EV vorlag. Daraufhin sagte sie, dass sie auch eine EV abgeben will und nach Belehrung über die Konsequenzen tat sie dies auch. Eine EV ist falsch und muss von der Staatsanwaltschaft geprüft werden. Warum hat sie ihre EV erst im letzten Moment abgegeben? Sie ist voll überzeugt und absolut selbstsicher, dass sie Recht hat und ich Lüge. Ich verstehe sie nicht. Sie strahlt nachdem sie wieder einziehen durfte eine Selbstsicherheit aus die mich sehr aggressiv macht. Das alles schadet den Kindern. Neuerdings behauptet sie voller Überzeugung, dass wir bis vor diesem Vorfall vor 7 Wochen noch gemeinsam im Bett geschlafen haben. Ich verstehe ihr ganzes Verhalten nicht. Wenn sie redet erkennt man nicht, dass es Lügen sein könnten und ich weiß doch, dass es Lügen sind. Zu ihrem Hintergrund noch, sie wurde 2007 ins Krankenhaus eingewiesen mit dem Verdacht der paranoiden Psychose und der Befürchtung auf Fremdgefährdung. Auch 2012 wurde sie zwangsweise eingewiesen und der Befund lautete manische Depression. Ich habe das damals noch nicht verstanden was das für Angehörige bedeutet. Sie sagte damals, dass ist alles falsch und wir haben zwei Kinder bekommen. Beim ersten Kind, der im Urlaub von Putin sein sollte, habe ich der Befruchtung ihrer Eizelle mit meinem Samen am Bildschirm zugeschaut. Sie ignoriert ihre Krankheit und behauptet ich wäre krank. Das sind nur wenige Punkte von völlig unverständlichen Verhalten auf ihrer Seite. Ist das Verhalten von ihr typisch für eine bipolare Störung oder bin ich tatsächlich krank?
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Hilfe bei manischer Depression

MaxC13 1317 18. 11. 2023 15:14

Re: Hilfe bei manischer Depression

Ramona 321 18. 11. 2023 16:27

Re: Hilfe bei manischer Depression

MaxC13 254 18. 11. 2023 16:45

Re: Hilfe bei manischer Depression

MaxC13 226 18. 11. 2023 16:42

Re: Hilfe bei manischer Depression

kinswoman 227 18. 11. 2023 16:49

Re: Hilfe bei manischer Depression

MaxC13 213 18. 11. 2023 16:57

Re: Hilfe bei manischer Depression

kinswoman 222 18. 11. 2023 17:04

Re: Hilfe bei manischer Depression

MaxC13 286 18. 11. 2023 17:12

Re: Hilfe bei manischer Depression

MaxC13 202 18. 11. 2023 17:04

Re: Hilfe bei manischer Depression

VanGogh 258 18. 11. 2023 17:17

Re: Hilfe bei manischer Depression

Ramona 205 18. 11. 2023 18:10

Re: Hilfe bei manischer Depression

MaxC13 196 18. 11. 2023 18:19

Re: Hilfe bei manischer Depression

kinswoman 214 18. 11. 2023 18:31

Re: Hilfe bei manischer Depression

Kalibella 204 18. 11. 2023 18:36

Re: Hilfe bei manischer Depression

MaxC13 249 19. 11. 2023 10:58

Re: Hilfe bei manischer Depression

Elina 198 19. 11. 2023 04:21

Re: Hilfe bei manischer Depression

MaxC13 290 19. 11. 2023 11:10

Re: Hilfe bei manischer Depression

MaxC13 265 19. 11. 2023 11:33

Re: Hilfe bei manischer Depression

Kalibella 195 21. 11. 2023 09:51

Re: Hilfe bei manischer Depression

MaxC13 223 21. 11. 2023 12:37

Re: Hilfe bei manischer Depression

MaxC13 164 23. 11. 2023 09:56

Re: Hilfe bei manischer Depression

Kalibella 164 23. 11. 2023 11:25

Re: Hilfe bei manischer Depression

MaxC13 368 23. 11. 2023 15:06



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen