Re: Trotz Medikamente nicht stabil

22. 01. 2023 07:08
guten morgen qiui !

war etwa 1 1/2jahre
in medikamenten
zuerst ein cocktail
von zig verschiedenen medis
weiss ich schon gar nicht mehr
was ich da
alles intus hatte
hat mich komplett ausgeknockt
kam gar nicht mehr
richtig zu verstand
die ersten tage
war das ja okay
auslösser zu diesem medicocktail
war mein zustand:
"agitierte depression"
und dies bekam menne* mit
(*zumeist ist er unterwegs
auf montage)
er war ganz verzweifelt
über meinen zustand
wusste sich nicht zu helfen
keine ahnung
wie er es geschafft hat
noch am gleichen tag
fuhr er mich
in 35km entfernte psychiatrische gemeinschaftspraxis
dort bekam ich eben
diesen medicocktail verschrieben
möchte dazu noch anmerken:
"dass ich mich
nur menne zuliebe
auf dieses mediexperiment einlies
meiner überzeugung
entsprach es nicht"
da ich so gar nicht
in die spur kam
tagelang
nur in benebeltem zustand rumlief
rief ich
in der psychiatrischen gemeinschaftspraxis an
dort bekam ich
die lapidare auskunft:
"was wollen sie?
sie sind ja krank geschrieben !"
na danke
da war für mich klar
so geht das nicht weiter
schlich sämtliche medis aus
und fing selbst an zu regergieren
entschied mich erstmal
für ne phasenprophylaxe
rezept dafür
bekam ich von psychiater
im ort
brachte mich aber in keinster art weiter
im gegenteil
(dauer der einnahme
ca.4monate)
so entschied ich mich
es mit antidepressiva
zu probieren
hab zig verschiedene
durchprobiert
mit dem ergebnis:
"minus null"
absolut kontraproduktiv
ich hielt das ganze
wie schon zu anfang erwähnt
1 1/2jahre durch
menne setzte den schlusspunkt
er sagte zu mir:
"so hält er es mit mir
nicht mehr aus"
halleluhjah
was für eine erlösung
für mich
was die antidepressiva
nämlich geschafft hatten-
sie nahmen mir
zwar meine depressiven phasen nicht
-doch sie switchten mich
in manische zustände
so war für mich
"medi-experiment" beendet
und das ist bis heute
so geblieben
menne und ich
sind immer noch zusammen ;)
2025 werdens 30ig jahre

s"einzige was mich
aus meinen depressiven phasen rausholt
ist der schlafentzug
das praktiziere ich nun
schon über 10jahre
im arbeitsalltag
ist das jedoch
eine äusserst kräftezehrende "therapie"

so das war"s erstmal

grüssle
orso

warum sich sorgen ums leben machen?keiner überlebts!
(truman capote)
'''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''"""""
[www.youtube.com]

""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""
[www.flickr.com]

"""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""""
[www.flickr.com]
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Trotz Medikamente nicht stabil

Qiui 684 16. 01. 2023 10:50

Re: Trotz Medikamente nicht stabil

ditmar 212 16. 01. 2023 11:54

Re: Trotz Medikamente nicht stabil

Qiui 200 16. 01. 2023 12:22

Re: Trotz Medikamente nicht stabil

ditmar 171 16. 01. 2023 13:06

Re: Trotz Medikamente nicht stabil

Hotte 180 16. 01. 2023 13:47

Re: Trotz Medikamente nicht stabil

FLYHIGH 171 16. 01. 2023 17:26

Re: Trotz Medikamente nicht stabil

Qiui 145 16. 01. 2023 22:22

Re: Trotz Medikamente nicht stabil

Lichtblick 170 16. 01. 2023 19:58

Re: Trotz Medikamente nicht stabil

MadameX 133 18. 01. 2023 17:04

Re: Trotz Medikamente nicht stabil

Qiui 114 19. 01. 2023 12:57

Re: Trotz Medikamente nicht stabil

MadameX 125 19. 01. 2023 13:07

Re: Trotz Medikamente nicht stabil

Qiui 138 19. 01. 2023 13:31

Re: Trotz Medikamente nicht stabil

orso 163 22. 01. 2023 07:08



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen