Re: @Friday

17. 01. 2023 12:24
Hallo Friday,
so wie es aussieht, nach meinen zwei Besuchen beim Nephrologen, muss ich mir wohl erst mal keine Sorgen machen. Zumal ich den Zusammenhang von Trinkmenge und Nierenwerten als eindeutig ansehe, denn sowohl Kreatinin als auch GFR haben sich verbessert, nachdem ich mein Trinkverhalten deutlich erhöht habe im Vergleich zum vorigen Zeitraum

"Im Vergleich zu den Voruntersuchungen weiterhin kein Anhalt für eine relevante renale Funktionseinschränkung oder eine Lithium-Nephropathie"

Zwar hatte ich ein komisches Gefühl, er nähme mich nicht so richtig ernst mit meiner Sorge - ich sag mal so : nach dem Motto, was machen Sie sich denn einen Kopf, es ist alles in Ordnung , sie können weiterhin Lithium nehmen und sollten sie die Werte sich plötzlich mehr verschlechtern, dann kommen sie wieder. Ob er dann noch praktiziert, das ist eine andere Frage. Ist schon ein älteres Semester.

Dann werde ich wohl vorerst meine "mich um die Niere sorgen Schleife" beenden und einem Arzt vertrauen, der schon lange Jahre Erfahrung hat. Habe keine andere Wahl.
Bespreche den Befund dann noch mit Psychiaterin und Hausärztin und gut ist.
Wie sagte ich bereits 2023 wird ein gutes Jahr!!

liebe Grüße
Irma

W 62 J., BiPo1 seit 45 Jahren

Wenn es deinen FRIEDEN kostet, ist es zu TEUER!
KEIN Grund zu bleiben, ist ein guter GRUND zu gehen
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Lithium und Niere

Irma 700 09. 01. 2023 14:28

Re: Lithium und Niere

Frech 178 09. 01. 2023 23:25

Re: Lithium und Niere

Irma 175 10. 01. 2023 10:42

Re: @Irma - mal kurz OT

Friday 147 11. 01. 2023 10:04

Quelle des Zitats ist das Ärzteblatt

Hotte 135 10. 01. 2023 12:36

Re: Lithium und Niere

Friday 184 10. 01. 2023 13:30

Re: Lithium und Niere @ Hotte und Friday

Irma 135 10. 01. 2023 16:47

Re: @Irma

Friday 144 10. 01. 2023 17:05

Re: @Irma

Frech 149 11. 01. 2023 05:11

Re: @Friday

Irma 128 17. 01. 2023 12:24



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen