Re: Stigmatisierung

02. 01. 2023 13:04
Liebe Turicum

Ich kenne das weniger, Manien traten bei mir schnell auf, da gabs nicht gross Möglichkeiten.

Mit meinen Angehörigen und der fachlichen Unterstützung habe ich ausgemacht, was mir persönlich hilft, wie man noch eingreifen könnte und mittels Notfallplan festgehalten.

Gäbe es für dich eine Variante, dass du zum Beispiel lieber hättest, wie du darauf angesprochen wirst oder lieber gar nicht?

Mir ist es wichtig, dass das Umfeld sich meldet, falls sie früher was feststellen, da es für mich eine Chance zu einer früheren Behandlung ist. Da zählt bei mir jeder Tag und jeder frühere Tag, an dem darüber gesprochen werden kann oder die Medis angepasst werden können, verhindert vielleicht das Abdriften in die Manie inklusiv komplette Uneinsichtigkeit.

Liebe Grüsse
Milla

Diagnose Bipolare Störung I seit 2009
Erste Episode 2005

Phasenprophylaxe:
Lithium, Valproate, Sequase XR

Reserve:
Sequase, Dipiperon, Temesta, Relaxane (Baldrian)

Irgendwann scheint am Himmel ganz hinten am Horizont wieder die Sonne und das jedesmal von Neuem.

Nicht perfekt sein, ist gut genug.

Mit Liebe und Ruhe betrachtet ist die Welt am Schönsten
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Stigmatisierung

Turicum 762 30. 12. 2022 14:18

Re: Stigmatisierung

anitaa3 200 30. 12. 2022 15:33

Re: Stigmatisierung

Turicum 164 31. 12. 2022 07:25

Re: Stigmatisierung

Karlito 171 31. 12. 2022 10:42

Re: Stigmatisierung

Hotte 121 02. 01. 2023 06:36

@ Hotte

Miramis 124 02. 01. 2023 07:23

Re: Stigmatisierung

Milla 164 02. 01. 2023 13:04



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen