Ich mache mir - mal wieder - Sorgen um meine schizoaffektive Freundin

22. 09. 2022 14:52
Gestern starb jetzt auch noch die zweite Katze meiner Freundin in diesem Jahr. Außerdem hat sie sich den Daumen gebrochen und ihre Tochter wollte diese Woche eigentlich kommen, tut es aber doch nicht.

Die Nachricht über den Tod des Katers (lange krank, Krebs) hat sie mir gestern per WhatsApp geschickt. Ich habe darauf versucht, sie telefonisch zu erreichen, da sie schon vorher total gereizt war. Mittlerweile habe ich mehrmals versucht, sie anzurufen und noch einmal eine WhatsApp geschickt, dass sie sich kurz meldet.

Das Komische ist, dass wir oft zur gleichen Zeit überreizt sind. Ich hatte ihr gesagt, dass wir die Woche besser nicht zusammenspazieren gehen, da sie beim letzten Mal richtig geschrien hat, nur wegen der Ukraine.

Ich denke, sie baucht auch Ruhe und will mich nicht weiter belasten, aber dennoch mache ich mir Sorgen. Soll ich sie aufsuchen? Was meint Ihr?

LG

Lisa Vincenta

Weiblich, 58 Jahre, seit Ende 2002 an Bipolarer Störung erkrankt, seit 2011 an einer Ticstörung
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Ich mache mir - mal wieder - Sorgen um meine schizoaffektive Freundin

VanGogh 160 22. 09. 2022 14:52

Re: Ich mache mir - mal wieder - Sorgen um meine schizoaffektive Freundin

VanGogh 92 22. 09. 2022 15:33



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen