Re: Und immer wieder die Familie

05. 08. 2022 12:36
Liebe Fahni, lieben Dank für Deine Zeilen, sie helfen mir sehr, noch einmal drauf zu sehen.

Ich bin dort hin gekommen und habe alle angesprochen, alle wussten,was im Moment ist und was vorher war. Eine, meine 1.Psychose 11 Mo vorher und 1,5 J vorher eine Nierentransplantation. Ich kannte meinen Schwager seit einem Jahr zu dem Zeitpunkt, er war auch 2x vorher bei uns zu Besuch und erzählte meinem Mann und mir von den Schwierigkeiten der Geburt seines Sohnes und die Probleme mit der Mutter, z.B. dass es einen neuen Partner gibt und ein Baby und das sein Sohn wöchentlich pendelt.
Ich versteh ehrlich gesagt nicht, warum man dann nicht sagen kann,als " gesunder Mensch" , hey ich bin heute nicht gut drauf, Du bist zu oben auf, erzähl mir das ein anderes Mal. Warum muss man einen kranken Menschen *mich, noch mehr Probleme bereiten u brüllen. Das Leben ist oft weniger witzig mit BP und wenn man mal gut drauf ist, ist es oft so....jedoch nur mit Fam. Meine Freunde wissen alle Bescheid und sie lieben es, wenn ich singe und tanze und fröhlich bin, weil sie wissen, dass ist nicht so oft.

Meine Schwester ist null empathisch, so fühle ich es. Meine Eltern haben sie in alles mit einbezogen und sie war die Therapeutin für sie. Ich denke,dass ist das große Mistake. Vielleicht fand es meine Mum gut, dass ich auch endlich mal Feuer bekomme. Wie oft habe ich sie angemacht... früher.

Ich glaube ,ich muss da einfach durch und begreifen, dass die Fam mir keine Hilfe ist und sein kann, weil sie vielleicht nicht können und oder wollen. Ich brauche diese Verletzungen einfach nicht mehr, es setzt mich Monate lang außer Gefecht und belastet mich, wenn man mich nicht anruft und die Dinge klärt. Ich finde wer brüllt, geht den 1 Schritt. Den ging ich nun, ich werde sehen, was passiert. Mein Mann sagt, meine Schwester müsste sich jetzt eigentlich noch mieser fühlen.

Ich gebe es zu, ich liebe es, wenn ich etwas manisch bin, wie viele BP s, heute steuere ich mehr gegen , damals wusste ich erst 11Mo das ich BS bin und die Medikamenteneinstellung dauert eben oft etwas, bei dem einen so, bei dem anderen so lang.

Ja,Du hast Recht, ich werde sie das nicht fragen. Es wäre ja nicht dieser Abstand da, wenn es anders wäre, es ist ja offensichtlich.

Nein die Depri Phase wird gerade nur von meinem Mann begleitet. Meiner Tochter zeige ich es nicht und meine Eltern habe ich seit 3 Wo oder länger nicht gesprochen, seit es sich so anfühlt. Habe ihnen noch niemals gesagt, wenn dem so war,dass habe ich immer versucht zu verstecken. Vielleicht spüren sie es. Ja, ich denke, ich werde meinen Therapeuten anrufen und auch den Psychiater, Du hast Recht. Ich muss mich ja nicht unnötig quälen.

Ich würde gern wissen, ob meine Schwester so wäre, wenn sie selbst mal fühlen müsste, wie schlimm das ist... diese BP... dieses Auf ind Ab und diese oft langen Downs.
Mein Mann sagt, meine Schwester ist eine einfach "gestrickte" Frau, die sehr materiell ist, was man auch an ihren Freunden und ihrem Lebensstiel sieht. Für die Tiefe im Leben steht ihr nicht der Sinn. Hauptsache leicht und genussvoll.

Ja, Fam kann man sich nicht aussuchen und wenn sie nicht mehr den Kontakt groß wünscht, ich kann sie ja nicht zwingen und muss es leider akzeptieren. Es tut sehr weh. Sie ist 10 Jahre jünger als ich, ich habe mich so sehr gefreut, als ich als 10 Jährige damals endlich eine Schwester bekam, ich habe mich immer um sie gesorgt, als sie klein war. In der Pubertät lebte sie bei mir und auch später nochmal für 1,5 J. Wir waren sehr eng. Ja, sie hatten es alle nicht leicht mit mir, ich mit mir jedoch auch nicht. Leben macht keinen Spaß, wenn man zeitweilig jeden Monat 1x sterben will und z.B. die kleinen Gänseblümchen nicht sehen kann.

Was hast Du für eine Medikation, wenn ich fragen darf? Ich nehme nur 175 mg Quetiapin Filmtabletten und natürlich meine Med für meine Niere. Vielleicht muss ich noch was nehmen... das die Stimmung stabiler wird. Hitze macht mich auch Depri.

Liebe Grüße Katharina
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Und immer wieder die Familie

Katharina 47 200 04. 08. 2022 16:35

Re: Und immer wieder die Familie

fahni 83 04. 08. 2022 19:12

Re: Und immer wieder die Familie

Katharina 47 67 05. 08. 2022 12:36



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen