Vorstellung & Tipp?

14. 07. 2022 21:25
Hallo zusammen,
Ich habe jetzt schon ein paar Male hier ins Forum reingelesen & möchte mich auch gerne austauschen. Vielleicht hat mir auch jemand eine Idee in welche Richtung ich gehen kann. Ein Versuch meine Lage zu erklären:

Bin jetzt 27 Jahre alt & im Mai 2020 ist bei mir die erste manische Phase ausgebrochen, die es ganz schön in sich hatte. Ich wurde stationär eingewiesen & war dort dann ca. 4 Wochen bis die Symptome (durch Medikamente) abgeklungen sind. Dort erhielt ich dann auch die Diagnose „bipolare affektive Störung“. Seit ich denken kann leide ich auch an extremen Zwangsgedanken (war auch lange in Behandlung deswegen) und somit war das nicht meine erste Diagnose. Jedenfalls habe ich mich dann selbst entlassen und ca. 2 Wochen ging es mir relativ gut, was daran lag, dass die Symptome der Manie zwar milder wurden aber ich noch nicht wieder zurück in der Realität war. Kurze Zeit darauf ging der noch größere Horror dann mit der Depression los. Von ca. Juli 2020 bis Dezember 2020 kam mir mein Leben so vor als säße ich im Wartezimmer beim Arzt ohne jemals aufgerufen zu werden und das in einer Endlosschleife ohne die kleinste Veränderung. Quetiapin & sämtliche Antidepressiva haben auch nichts bewirkt bis ich mich dann zum Glück von Freunden & Familie dazu bringen lassen konnte in eine Akutklinik zu gehen. Dort war ich dann nochmal 4 Monate und da es sich langsam verbesserte wurde ich im April oder Mai 2021 entlassen und ging weiterhin zur ambulanten Therapie. Bis Dezember 2021 ging es mir dann stückchenweise immer besser durch soziale Kontakte, Sport, Therapie, Medikamente usw. und habe dann auch einen neuen Job angefangen & mein Studium wieder aufgenommen. Zusammen mit meinen Ärzten und der Therapeutin dann auch die Medikamente abgesetzt und die Therapie irgendwann beendet.

Das Ding ist nur, weder in der Klinik noch in der Therapie sind wir richtig auf die Bipolarität eingegangen, sondern nur auf die Symptome der depressiven Phase. Stand jetzt ist aber, dass es mir vorkommt wie eine furchtbare Achterbahnfahrt & mal eine Woche sehr gut läuft, ich motiviert bin und vieles schaffe & wieder die nächste Woche elendig ist und nur das Aufstehen allein schon zur Qual wird. Mir fehlt also jegliche Stabilität & diesen ständigen Wechsel und das Gedankenpingpong bringen mich zur Verzweiflung.

Hat mir vielleicht jemand einen Vorschlag oder Denkanstoß was ich tun kann? Wäre um jeden Rat sehr dankbar & auch für jeden der sich die Mühe macht und das liest.

Danke :)
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Vorstellung & Tipp?

NikoDeMar 893 14. 07. 2022 21:25

Re: Vorstellung & Tipp?

Formeleins 242 14. 07. 2022 22:26

Re: Vorstellung & Tipp?

kinswoman 213 14. 07. 2022 23:17

Re: Vorstellung & Tipp?

FLYHIGH 182 15. 07. 2022 07:38

Re: Vorstellung & Tipp?

dino 176 15. 07. 2022 09:13

Re: Vorstellung & Tipp?

NikoDeMar 190 15. 07. 2022 13:12

Re: Vorstellung & Tipp?

fahni 141 17. 07. 2022 14:31

Re: Vorstellung & Tipp?

NikoDeMar 146 17. 07. 2022 18:41

Re: So geht es auch

fahni 151 17. 07. 2022 22:14

Ausprobieren gehört dazu

Lichtblick 142 17. 07. 2022 18:01

Re: Ausprobieren gehört dazu

NikoDeMar 157 17. 07. 2022 18:43

Re: Ausprobieren gehört dazu

Lichtblick 130 18. 07. 2022 19:02

Lithium

Formeleins 127 18. 07. 2022 19:54

Re: Lithium

kinswoman 122 18. 07. 2022 21:56

Re: Lithium

Formeleins 217 18. 07. 2022 23:23

Re: Vorstellung & Tipp?

dino 247 15. 07. 2022 13:53



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen