Re: Bipolar auf der Arbeit

07. 07. 2022 21:43
Mein Outing gegenüber dem Betriebsarzt, hat mir urplötzlich eine Kündigung beschert. Vereinbart war mit ihm stufenweise Wiedereingliederung. Ich vermute er hat die Diagnose aber meinem AG mitgeteilt nach unserem Gespräch. Ich hatte die Wiedereingliederungspapiere und die Kündigung zeitgleich im Briefkasten.

Also ich oute mich nicht bei meinem Arbeitgeber und würde wahrscheinlich maximal von Depressionen erzählen, sollte ich mal psychisch bedingt krank werden. Der AG hat in der Regel auch kein Anrecht darauf, genaue Diagnosen zu erfahren. Sollte es Probleme geben bei der Arbeit, kann man Symptome erwähnen, wie eingeschränkte Belastbarkeit z.B. Auch da würde ich mich mit der Diagnose BS zurück halten.

LG, flyhigh


.....................................................................................
Glück ist, wenn die Katastrophe Pause macht.
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Bipolar auf der Arbeit

ElvisP 1315 07. 07. 2022 20:52

Re: Bipolar auf der Arbeit

Statler 387 07. 07. 2022 21:27

Re: Bipolar auf der Arbeit

FLYHIGH 374 07. 07. 2022 21:43

Re: Bipolar auf der Arbeit

Statler 328 08. 07. 2022 07:16

Re: Bipolar auf der Arbeit

Hotte 246 20. 07. 2022 12:46

Re: Bipolar auf der Arbeit

dino 342 08. 07. 2022 09:45

ca. 3 Monate Aufenthalt, Antrag GdB hilft...

ElvisP 346 08. 07. 2022 22:24

Re: ca. 3 Monate Aufenthalt, Antrag GdB hilft...

Jule86 291 09. 07. 2022 21:58

Re: ca. 3 Monate Aufenthalt, Antrag GdB hilft...

ggalf4464 312 10. 07. 2022 19:11

Re: Bipolar auf der Arbeit

Rochelle 226 14. 08. 2022 12:47



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen