Ich wollte mehr - und bin abgestürzt. Das Leben auf der Bremse

26. 04. 2022 10:50
Hallo liebe Foris,

Ich wollte mal fragen, ob ihr auch manchmal die Lust verspürt, mehr rauszuholen aus dem Leben. Da ich schon sehr lange nicht mehr stabil bin, was die depressiven Elemente der Krankheit betrifft, dachte ich, ich probier mal eine Medikamentenumstellung.

Mein Anspruch war wieder mehr zu schaffen, als "nur" Familie und Haushalt usw. Also z.B. mal wieder beruflich was zu machen, mit wenig Stunden anfangs. Da ich überqualifiziert bin wäre eh nur ehrenamtlich gegangen. Für meinen ursprünglichen Beruf bin ich zu lange Weg vom Fenster, da kann ich keinen Fuß mehr fassen. Aber mal wo aushelfen, sich nützlich machen, sowas in die Richtung. Wo keiner fragt, warum man längere Zeit nicht berufstätig war.

Dann hab ich mit dem Arzt abgesprochen ich probiere Sertralin. Also zu Quetiapin und Trazodon dazu. Hab dann eine sehr geringe Dosis genommen und hat gut funktioniert. Aber immer noch nicht so, dass ich sagen konnte, jetzt traue ich mir wieder mehr zu. Das hat mich noch mehr deprimiert und ich dachte, dann kann ich gleich das Trazodon absetzen. Weil zwei Antidepressiva sind ja auch blöd.
Trazodon ist jetzt weg und was so super ist, ich kann in der Früh ohne Probleme aufstehen. Durch das Trazodon war ich schon sehr lange betäubt in der Früh, mit Kreislaufproblemen usw.

Dafür habe ich das Sertralin erhöht. Und dann Nebenwirkungen: Zittern, Schwindel, Übelkeit, komplette Verwirrtheit. Dieses Verwirrtsein ist ganz schlimm, weil ich ja so noch weniger auf die Reihe bringe als vorher. Das nehm ich jetzt wieder reduziert.

Ich hab dann zum Glück meinen Arzt erreicht, er hat mir wieder Mut zugesprochen. Und zwar insofern, dass ich das zu akzeptieren habe, dass ich derzeit und womöglich auch nie mehr "mehr" als die Familie usw. stemmen kann. Er hat mir aufgezählt, was ich trotz meiner Krankheit alles schaffe und ich denke, damit muss ich mich zufrieden geben. Und akzeptieren, dass es schlechte Tage gibt. Das fällt mir halt am Schwersten, aber man darf mit so einer blöden Krankheit nicht zu viel erwarten.

Ich hoffe es war nicht zu konfus, toll wenn ihr es bis dahin geschafft habt zu lesen ;)
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Ich wollte mehr - und bin abgestürzt. Das Leben auf der Bremse

MadameX 769 26. 04. 2022 10:50

Re: Ich wollte mehr - und bin abgestürzt. Das Leben auf der Bremse

elsbeth 218 26. 04. 2022 11:54

Re: Ich wollte mehr - und bin abgestürzt. Das Leben auf der Bremse

MadameX 187 26. 04. 2022 12:27

Re: Ich wollte mehr - und bin abgestürzt. Das Leben auf der Bremse

FLYHIGH 187 26. 04. 2022 12:56

Re: Ich wollte mehr - und bin abgestürzt. Das Leben auf der Bremse

MadameX 185 26. 04. 2022 13:19

Re: Ich wollte mehr - und bin abgestürzt. Das Leben auf der Bremse

Miramis 173 26. 04. 2022 16:27

Re: Ich wollte mehr - und bin abgestürzt. Das Leben auf der Bremse

MadameX 179 26. 04. 2022 16:54

Re: Ich wollte mehr - und bin abgestürzt. Das Leben auf der Bremse

elsbeth 154 03. 05. 2022 19:03



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen