Gleichgeschaltet - leicht depressiv - ohne Antrieb - ohne Spaß

20. 04. 2022 22:12
Hallo zusammen

bei mir wurde nach langer Zeit mit Psychotherapie - vermutlich beim falschen arzt (2009-2012) einer Schwangerschaft und Geburt 2013 dann 2014 die Diagnose bipolar 2 gestellt.

Es dauert zu lange alles aufzuschreiben was ich seit dem erlebt habe (ua burnout - 18 Monate krank daheim - Reha Wiedereingliederung)…

Seit ca vier Monaten bin ich antriebslos… und frage mich ob es immer so bleiben wird. Ich kann mich für nichts mehr motivieren und mache meine Arbeit in meinen Augen kaum noch. Man muss sagen ich habe drei Kids insofern immer etwas was ich machen muss …
Und verglichen zu meinen richtigen depressiven Phasen mach ich immerhin das …

Aber: ich finde mein Leben so wie es gerade ist sehr deprimierend. Mir macht einfach nicht mehr Spaß.
Ich vermisse meine euphorischen Phasen. Ich frage mich ob ich falsch eingestellt bin? Oder ist es normal?

Medis: 200mg lamotrigin 10mg escitalopram 200mg quetiapin retard

Geht es jemand ähnlich?
Meine Panikattacken sind weg … seit dieser Medikation. Aber dafür macht auch wirklich nichts mehr Spaß - jetzt wo ich wieder arbeite erst recht nicht mehr …

200mg Lamotrigin 200mg retard Quetiapin, 10mg escitalopram
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Gleichgeschaltet - leicht depressiv - ohne Antrieb - ohne Spaß

Chemsis 633 20. 04. 2022 22:12

Re: Gleichgeschaltet - leicht depressiv - ohne Antrieb - ohne Spaß

Formeleins 177 20. 04. 2022 23:17

Re: Gleichgeschaltet - leicht depressiv - ohne Antrieb - ohne Spaß

Chemsis 217 21. 04. 2022 07:54



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen