Schizoaffektive Störung was nun ?

19. 11. 2021 16:32
Hallo,
Ich bin 25 Jahre alt und habe vor 2 1/2 Jahren zum ersten Mal eine Schizoaffektive Störung gegenwärtig manisch diagnostiziert bekommen. Ich weiß selber nicht genau wie ich da rein geraten bin ich vermute mal durch viel Stress und Cannabis Konsum. Ich wusste nicht mehr wo vorne und hinten ist. Nach 3 Wochen in der Klink und einem halben Jahr Medikamenten Einnahme habe ich die Tabletten abgesetzt und wieder mit dem Cannabis angefangen und fast auf den Tag genau ein Jahr später meine zweite Episode erlebt. Diese war leider auch viel krasser und intensiver als die davor mit zwei Klink Aufenthalten für jeweils 4 Wochen kurz hintereinander bis ich eingesehen habe das ich die Tabletten nehmen muss damit es mir besser geht. 2 Monate nach meiner Entlassung ist dann mein Vater verstorben was ich bis heute nicht verstehen kann und mit dem ich mich emotional nicht auseinandersetzen kann. Ich denke es liegt an den Tabletten, ich nehme 15mg Abilify morgens seit 1 1/2 Jahren. Ich bin gerade am Anfang meines Weges um herauszufinden was da wirklich passiert ist und wie es mich treffen konnte. Aber seit Monaten bekomme ich mich zu nichts aufgerafft, ich habe keine Freude, ich möchte nichts unternehmen und im Haushalt zu helfen fällt mir unheimlich schwer. Das einzige das ich mache ist ich gehe meiner Ausbildung nach und das ist auch gut so aber sobald ich die Arbeit verlasse sind meine Gedanken leer und ich fühle mich nutzlos. Auch auf der Arbeit ist das nicht viel anders dort denke ich auch viel über diese Erkrankung nach und weiß nicht wie es weiter gehen soll. Das ich mich nicht mehr so emotionslos fühlen möchte und wieder ein normaler Mensch sein. Mit dem Cannabis Konsum habe ich übrigens lange vor meiner Ausbildung aufgehört und es fällt mir auch nicht mehr schwer darauf zu verzichten. Aber meine Frage ist… Bin ich chronisch krank ? Kommt es auch eine den Cannabis Konsum wieder? Werde ich mein Leben lang Tabletten nehmen müssen ? Würden mir andere Tabletten vielleicht helfen aus dem Loch rauszukommen in dem ich mich seit Monaten befinde ?
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Schizoaffektive Störung was nun ?

Maminek 382 19. 11. 2021 16:32

Re: Schizoaffektive Störung was nun ?

Milla 111 19. 11. 2021 17:58

Solide Informationen zur Krankheit

Lichtblick 105 19. 11. 2021 20:33

Re: Solide Informationen zur Krankheit

Maminek 90 20. 11. 2021 10:02

Re: Solide Informationen zur Krankheit

Deborah 102 20. 11. 2021 10:36

Über Psychiater

Lichtblick 71 20. 11. 2021 19:04

Re: Schizoaffektive Störung was nun ?

Turicum 79 20. 11. 2021 15:11

Re: Schizoaffektive Störung was nun ?

FLYHIGH 74 20. 11. 2021 15:24

Oft mussrman viele medis ausprobieren...

Milla 72 20. 11. 2021 16:26

Re: Schizoaffektive Störung was nun ?

Maminek 83 20. 11. 2021 22:43



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen