Frage zur Wirksamkeit von Psychotherapie

01. 10. 2021 09:20
Hallo,

ich bin schon länger am Überlegen, ob ich wg. meiner Probleme (hauptsächlich div. Ängste) eine Psychotherapie beginnen soll.
Nun las ich in dem - übrigens meiner Meinung nach guten - Buch von Antonia Wille "Angst Phase", dass die Wahrscheinlichkeit, dass eine Therapie auch dauerhaft hilft, wohl gering ist. Die Autorin leidet allerdings nicht unter einer Bipolaren Störung, sondern "nur" unter einer Angststörung (ich habe dagegen eine Doppeldiagnose: Bipolare St. und Angststörung!).

Immerhin hat Frau Wille (mindestens) drei verschiedene Therapiearten erlebt: Einmal die sehr bekannte Verhaltenstherapie, eine tiefenpsychologische sowie auch eine Hypnosetherapie. Alle Therapien halfen ihr entweder gar nicht (VT) oder nur sehr wenig (mehr dagegen ihr soziales Umfeld Arbeit/Familie) - letztendlich bekam sie aus diversen Gründen (Überforderung) dann doch wieder eine schwere Krise. Sie traute sich kaum aus dem Haus zu gehen, auch das Einkaufen und anderes konnte sie nur mit großer Willensanstrengung erledigen ...

Leider sind die Statistiken im Internet m.M.n. etwas widersprüchlich und unübersichtlich. Als ich vor meiner schweren Manie 2012 noch die Diagnose "Borderline" hatte, nahm ich gegen meine Panikattacken bzw. der "Angst vor der Angst" das Antidepression "Paroxetin" mit großem Erfolg ein (und ohne begleitende Psychotherapie!). Seit meiner manischen Psychose wurde dann bei mir die Bipolare St. diagnostiziert. (Ich las in einem Artikel im Internet, dass es wohl auch Patienten mit der Diagnose "Bipolare St mit Borderline-Anteil" geben soll ...)

Obwohl solche Literatur wie z.B. das oben genannte Buch den Leser/die Leserin ja eigentlich ermutigen sollen, finde ich allerdings, dass die Erfahrungen der Autorin - zumindest in Bezug auf Therapien - eher entmutigend (zumindest für mich) sind. Naja, die Frau ist wenigstens ehrlich ... ...

Nun bin ich ziemlich verunsichert, ob sich der Aufwand für eine Therapie überhaupt lohnt (meistens längere bis lange Wartezeit in Kauf nehmen, div. Erstgespräche ...)


An Erfahrungsberichten bzgl. Therapie/n (egal ob wg. Bipolar oder/und Angst) hätte ich großes Interesse und ich würde mich deshalb freuen, wenn hier jemand (ggf. auch nur kurz) darüber berichten könnte.

Danke für Eure Kenntnisnahme.

Ein schönes Wochenende,
bleibt alle möglichst gesund,
mit frdl. Grüßen

Bonnaparte


m, 68, wohne in Bonn

Bipolare Störung, Angststörung

Quilonum retard (= Lithium) 1-0-1-0
Quetiapin retard (= Seroquel) 0-0-1-0
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Frage zur Wirksamkeit von Psychotherapie

Bonnaparte 564 01. 10. 2021 09:20

Re: Frage zur Wirksamkeit von Psychotherapie

Milla 159 01. 10. 2021 09:39

Re: Frage zur Wirksamkeit von Psychotherapie

Dauphine 134 02. 10. 2021 19:42

Re: Frage zur Wirksamkeit von Psychotherapie

Wesker 115 02. 10. 2021 22:23

Re: Frage zur Wirksamkeit von Psychotherapie

Brezle2020 156 02. 10. 2021 23:30

Re: Frage zur Wirksamkeit von Psychotherapie

die_joon 49 18. 10. 2021 02:30

Re: Frage zur Wirksamkeit von Psychotherapie

Bohumil 60 18. 10. 2021 07:57

Re: Frage zur Wirksamkeit von Psychotherapie

Turicum 48 18. 10. 2021 07:42

Re: Frage zur Wirksamkeit von Psychotherapie

Bonnaparte 36 19. 10. 2021 17:32



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen