Re: Trotz Medikamente abgehoben

26. 05. 2021 12:53
Hallo Rebecca,

ja, das kann passieren.
Oft gibt es Gründe bzw. äußere Anlässe für das Auftreten von (Hypo)manien. Ist das bei dir so? Sowohl negative als auch positive Stressoren können das auslösen trotz gut eingestellter Medis.

Vielleicht muss auch ein Feintuning der Medikamente vorgenommen werden. Es kann sein, dass sich auch dein Arzt da lieber vorsichtig herantastet, wieviel nötig ist, und was zu viel ist. Lieber so herum, als wenn gleich so viel verschrieben wird, dass du kaum noch am Leben teilhaben kannst.

Manchmal oder gar meist ist es ein längere Weg in Verbindung mit z.B. Therapie und /oder Psychoedukation.
Wenn du an Psychoedukation für bipolare Menschen rankommen könntest, wäre das sehr hilfreich für den künftigen Umgang mit der BS.

Alles Gute
Friday

<|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|><|>

Nicht alles, was schwankt, ist bipolar.

Hätte ich die Kraft nichts zu tun, ich täte nichts.

"Das ist der ganze Jammer: Die Dummen sind so sicher und die Gescheiten so voller Zweifel" (Helmut Schmidt, Bundeskanzler 1974 - 1982, verstorben 2015 im Alter von 96 Jahren)
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Trotz Medikamente abgehoben

Extraterrestrial 517 26. 05. 2021 12:27

Re: Trotz Medikamente abgehoben

Milla 189 26. 05. 2021 12:45

Re: Trotz Medikamente abgehoben

Friday 176 26. 05. 2021 12:53

Re: Trotz Medikamente abgehoben

Milla 150 26. 05. 2021 13:20

Re: Trotz Medikamente abgehoben

Turicum 159 26. 05. 2021 14:03

Re: Trotz Medikamente abgehoben

FLYHIGH 168 26. 05. 2021 14:37

Re: Trotz Medikamente abgehoben

Extraterrestrial 231 27. 05. 2021 06:51



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen