Hallo erstmal..

30. 04. 2021 02:52
Hey Leute,

Ich weiß noch nicht wie kurz oder lang mein Text wird, das wird sich beim Schreiben selbst herausstellen und ergeben. Da ich gerade zwischen Hypomanie und „Normal“Zustand wechsle, könnte es deutlich ausführlicher werden.. ich bin 33 Jahre alt.(jung)
Ich leide (wohl) insgesamt an der Bipolat II Störung, welche letztes Jahr bei mir diagnostiziert wurde. Zuerst von mir selber, dann in einer meiner (von zweien) Entgiftung.
Nur zum Verständnis:
Hauptsächlich Alkohol und Cannabis, seit ich 16 bin mehrfach die Woche Alkohol, in depressiven Verstimmungen und Trennung/Verlust/Stress Kompensation mit und durch Alkohol. Mit ca. 20 kamen Amphetamine mit ins Spiel. Diese jedoch hauptsächlich in „Wellen“ konsumiert. Mal monatelang jedes Wochenende, in tief Phasen auch mal unter der Woche. Aber nie wenn ich arbeiten musste den nächsten Tag. Mit 24 ca überredete mich ein Kumpel damals als mich eine meiner Ex Freundinnen vor die Tür gesetzt hatte, Cannabis mit ihm zu konsumieren. (War nicht das erste mal, aber DA wurde ich dann aber abhängig.)
Soviel zu meiner Komorbidität. Nun bin ich aber seit dem 17.02.2021 trocken vom Alkohol und gegen die entzugserscheinungen, die n Tag später einhergingen habe ich am 18.02.2021 das letzte mal gekifft. Von Amphetaminen habe ich seit Januar die Finger gelassen weil ich scheinbar sehr gutes (schlechtes) Zeug, mit einem SEHR hohen crystal meth Anteil bekommen hatte und 6 Tage insgesamt nicht wirklich schlafen konnte. Vielleicht war ich in der Zeit auch etwas hypomanisch, das kann ich leider nicht mehr rekonstruieren.

Ich weiß nun ca. Seit einem Jahr, dass ich erkrankt bin. Bzw war mir schon vorher sicher, dass ich an irgendetwas leide. Ich war mir über die Ausmaße meiner ständigen jobverluste, dem ständigen Wechselbad der Gefühle, dem exzessiven Konsum Schon einige Jahre bewusst. Nur war ich nicht bereit mir Hilfe zu holen, mich testen zu lassen or whatever. Ich dachte jedenfalls immer ich hätte eine Art Borderline Persönlichkeitsstörung bis ich recherchiert hab und zufällig auf die bipolare Störung gestoßen bin und die Anzeichen bei mir klar erkennen konnte.

Bevor ihr fragt, ich bin weder in Behandlung, noch bekomme ich Medikamente aufgrund unter anderem von Problemen mit der Krankenkasse.
Hier mach ich jetzt auch (erstmal) n cut, da ich gerade merke dass mein Kopf 123585458645884389549944 gleichzeitig erzählen und schildern mag, es mir aber gerade selbst zu viel wird mich darauf einzulassen.

In diesem Sinne eine gute Nacht euch!:)
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Hallo erstmal..

Metal(l)Head 402 30. 04. 2021 02:52

Re: Hallo erstmal..

Zora 103 30. 04. 2021 07:28

Re: Hallo erstmal..

Metal(l)Head 100 30. 04. 2021 07:45

Re: Hallo erstmal..

Eisbaer 87 30. 04. 2021 08:48

Re: Hallo erstmal..

Metal(l)Head 85 30. 04. 2021 10:24

Re: Hallo erstmal..

Milla 102 30. 04. 2021 11:27



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen