Bipolar seit 40 Jahren

27. 03. 2021 13:42
Hallo zusammen,

im Moment bin ich wieder nicht in der Lage, irgendeine Entscheidung zu treffen. Ich bin vor kurzem 60 geworden und arbeite 25 Stunden pro Woche. Das fällt mir nicht leicht, ich nehme auf Medikamente. Trotzdem habe ich in den letzen Jahren das Gefühl, dass mir Antrieb und Lebensfreude fehlen. Ich funktioniere also nur noch, sodass ich arbeiten kann. Sollte ich mir nicht für meine letzten Lebenjahre irgendwas überlegen, was mich glücklich machen könnte?

Mein Mann ist 74 Jahre alt und meine Mutter 81. Ich habe also neben der Arbeit auch mit denen viel zu tun. Ich war bei der Rentenberatung mit dem Ergebnis, dass ich bis 61.5 Jahren arbeiten muss.

Meine Arbeit bei einem Steuerberater im Assistenzteam ist oft sehr stressig, besonders dann wenn irgendjemand krank ist oder Urlaub hat. Ich habe manchmal das Gefühl, dass ich das kaum noch auffangen kann.

Letztes Jahr war ich 6 Wochen krankgeschrieben, weil ich einfach nicht mehr konnte. Dadurch hatte ich sehr viel Urlaub gespart, den ich auch nützen wollte. Leider ist Anfang Dezember mein Vater gestorben und da meine Mutter auch nicht alleine klar kommt, musste ich dann meinen ganzen Resturlaub nehmen.

Manchmal möchte ich einfach kündigen und dann wieder nicht. Ich habe auch noch keine Entscheidung getroffen, ob ich wirklich mit 61,5 Jahren in Rente gehen will. Vielleicht geht es mir dann noch schlechter, wenn ich keine Tagesstruktur mehr habe.

Bin ratlos

I
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Bipolar seit 40 Jahren

mauz1 519 27. 03. 2021 13:42

Re: Bipolar seit 40 Jahren

Zora 174 27. 03. 2021 14:03

Re: Bipolar seit 40 Jahren

mauz1 212 27. 03. 2021 14:37

Re: Bipolar seit 40 Jahren

Zora 174 27. 03. 2021 15:22

@ Zora

elsbeth 130 28. 03. 2021 12:26

Re: @ Zora

Zora 145 28. 03. 2021 12:54

Re: Bipolar seit 40 Jahren

Friday 173 29. 03. 2021 10:52



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen