Kaffee und Bipolar

13. 02. 2021 19:41
Hallo allerseits, da ich Ergenyl und 10mg Olanzapin nehme, bin ich sehr gedämpft. Aus diesem Grund trinke ich vor allem morgens gut und stark Kaffee.

Was meint Ihr. Verträgt sich Bipolar und Kaffee? Der Kaffee kratzt mich schon ziemlich auf, aber ohne ihn kann ich gar nicht richtig wach am Leben teilnehmen. Kaffee ist ja auch appettitzügelnd.
Aber ich bewege mich da an einer inneren psychischen Grenze zum Wahnsinn wenn ich ihn trinke. Mein Psychiater sagt, Kaffee ist erlaubt. In den Plychiatrien aber strengstens verboten.
Was habt Ihr für Erfahrungen mit Kaffee und Bipolar?
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Kaffee und Bipolar

Julekiken 448 13. 02. 2021 19:41

Re: Kaffee und Bipolar

Alicia 181 13. 02. 2021 20:04

Re: Kaffee und Bipolar

Vulpini 130 14. 02. 2021 08:08

Re: Kaffee und Bipolar

Milla 131 13. 02. 2021 23:10

Re: Kaffee und Bipolar

Wesker 111 14. 02. 2021 03:58

Re: Kaffee und Bipolar

Mania67 103 14. 02. 2021 07:05

Re: Kaffee und Bipolar

Friday 111 14. 02. 2021 11:01

Re: Kaffee und Bipolar

downtoearthguy 94 14. 02. 2021 11:34

Re: Kaffee und Bipolar

FLYHIGH 101 14. 02. 2021 11:58

Re: Kaffee und Bipolar

dino 100 14. 02. 2021 13:58

Re: Kaffee und Bipolar

silent pain 97 14. 02. 2021 15:30

Re: Kaffee und Bipolar

VanGogh 113 14. 02. 2021 20:05

Re: Kaffee und Bipolar

Bipu 50 20. 02. 2021 13:59

Re: Kaffee und Bipolar

VanGogh 70 20. 02. 2021 14:56



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen