Re: Hypomanie

29. 12. 2020 19:03
Hi,

Also ich habe für mich bei Hypomanischen Zügen gemerkt, das es mir hilft ruhige Dinge zutun ebend ganz bewusst z.B. hinsetzen und einen Tee trinken statt dem Drang etwas machen zu müssen nachzugeben.

Die Dinge die dafür sorgen, das es immer weiter nach oben geht solltest du meiden.
Ich glaube das deine Angst die Hypominie etwas triggern kann.
Versuch deine Energie zu lenken ( in z.B Haushalt, Arbeit) ABER jedesmal wenn du merkst es wird dir zu überdreht oder sonstiges dann lege eine Pause ein (Entspannung etc.)
Die Entspannung fühlt sich unter Umständen als ehr quälent an, weil ja alles in dir das Gegenteil verlang aber dennoch kann es helfen diese Überlaufen zu vermeiden.

Ein ganz bewusster Umgang mit dieser Phase kann dich auf dem Teppich halten.
Ich denke es wie bei der Depression, wenn du den ganzen nachgibst und das tust was die "Phase " verlangt umso mehr verlierst du die Kontrolle.

Das ist so nein Tipp und meine Art damit umzugehen, wobei ich die Hypominie (sofern es eine ist) als nicht negativ empfinde. Ich fühle mich dann wie so ein ADHS-ler mit einer schönen Bunten Welt :-D

Lieben Gruß

Vulpini
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Hypomanie

Trumpf 432 29. 12. 2020 14:19

Re: Hypomanie

Milla 131 29. 12. 2020 14:34

Re: Hypomanie

FLYHIGH 133 29. 12. 2020 14:55

Re: Hypomanie

Eisbaer 129 29. 12. 2020 16:12

Re: Hypomanie

Vulpini 191 29. 12. 2020 19:03

Re: Hypomanie

Trumpf 104 15. 01. 2021 02:23



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen