Re: Das Laufen im Wind – Dank eines Betroffenen an die Familie und das Umfeld eines Erkrankten.

14. 11. 2020 14:54
Mein lieber Frank,

auch heute haben mir deine Zeilen ein wenig Frieden geschenkt, ich freue mich wenn es dir etwas besser geht, wenn Stolpersteine kleiner und ausweichbarer für dich erscheinen.
Deine Worte des Dankes schicken mir doch irgendwie Tränen in die Augen, fühle mich mit deinem Leben verbunden, obwohl man sich nie persönlich über den Weg lief, nur transportierte Worte scheinen doch eine Art bindende Umarmung, eine unvorstellbare, mächtige Wirkung auf mich zu haben.

Ich denke deine Familie, insbesondere deine Frau weiß, warum sie tobenden Manien und Hypomanien stand hält, weil sie deinen liebevollen Kern sehr gut kennt, obwohl er oft von Schmach und boshaften Vorkommnissen sehr gut ummantelt, chancenlos eingebettet wohnen muss.
Ich wünsche dir das du weiter Kraft im Schreiben und im Umfeld deiner Lieben findest, dass dein Leben dir wertvoller und wichtiger erscheint.
Das jeder Tag ein neuer Fortschritt und ein weiterer Sonnenstrahl fürs Weiterlaufen vermittelt. Das du Hürden meisterst und du Wertschätzung von den Menschen erhältst , von denen du dieses schon so lange bangend erhoffst.
Das du deine Welt immer etwas bunter wahrnehmen wirst, im gesunden Maße natürlich, dass es dir gelingt , kühle ,wehende Herbsttage auch anderen Menschen zu suggerieren, die sich auch den Kragen höher stellen,. obwohl sie eventuell an Heizkörper oder Ofen gelehnt einfach nur schauen und mitlesen und sich bei dir auf dem Feld fühlen.
Dem Hund der längst verschwunden, auch noch mal übers Fell streicheln mögen.

Eigentlich bin ich gerade selber etwas platt, von der nicht enden wollenden Manie meines Partners.
Aber jeden Tag tanke ich etwas mehr Kraft durch schöne Dinge, die mich alles etwas leichter ertragen lassen.

Ich denke ganz fest an dich und deine Zeilen die mir auch ein bisschen Frieden und Verbundenheit vermittelt haben.

Ich wünsche dir weiterhin alles Liebe und das die Rasierklinge zum Tanzen irgendwann etwas stumpfer werden wird.

Doreen
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Das Laufen im Wind – Dank eines Betroffenen an die Familie und das Umfeld eines Erkrankten.

Frankkk 814 14. 11. 2020 13:22

Re: Das Laufen im Wind – Dank eines Betroffenen an die Familie und das Umfeld eines Erkrankten.

Gedankenwelt75 164 14. 11. 2020 14:54

Re: Das Laufen im Wind – Dank eines Betroffenen an die Familie und das Umfeld eines Erkrankten.

Milla 154 14. 11. 2020 16:32

Re: Das Laufen im Wind – Dank eines Betroffenen an die Familie und das Umfeld eines Erkrankten.

Wesker 189 14. 11. 2020 21:58

Danke !

Frankkk 141 15. 11. 2020 13:27

Re: Danke !

Wesker 111 15. 11. 2020 20:24

Re: Danke !

kinswoman 156 15. 11. 2020 21:20

Re: Das Laufen im Wind – Dank eines Betroffenen an die Familie und das Umfeld eines Erkrankten.

Jeleo 122 18. 11. 2020 08:49

Re: Das Laufen im Wind – Dank eines Betroffenen an die Familie und das Umfeld eines Erkrankten.

Frankkk 198 18. 11. 2020 09:40

Re: Das Laufen im Wind – Dank eines Betroffenen an die Familie und das Umfeld eines Erkrankten.

aufdersuche 122 19. 11. 2020 12:46

Re: Das Laufen im Wind – Dank eines Betroffenen an die Familie und das Umfeld eines Erkrankten.

Frankkk 197 20. 11. 2020 07:35



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen