Re: Manie und ihre Auswirkungen

05. 01. 2021 12:31
So oder so ähnlich geht es mir auch seit der Manie. Ich fühle mich von meinem alten Selbst distanziert. Dieses alte Selbst war sehr motiviert, vielseitig interessiert, optimistisch und emotional.
Nach meiner manischen Phase im Frühling 2019 mit psychotischen Symptomen ging es mir zunächst sehr schlecht und ich bin in eine Depression abgestürzt. Seit Anfang 2020 geht es mir aber wieder gut. Das ist ein bisschen mein Problem: Es geht mir so joa, gut. Mein Leben fühlt sich nicht mehr so intensiv an seit der manischen Phase. Ich meine nicht, dass ich das Leben wieder so krankhaft intensiv spüren will wie während der Manie, sondern wie zuvor, als ich gesund war. Ich kriege es hin, mein neues Studium zu organisieren, bin in einem Verein aktiv und habe immer noch meine alten Freund:innen, die trotz der Krankheit zu mir gehalten haben. Trotz dieser "Erfolge" fühle ich mich oft leer und abgestumpft. Ich rede nicht mehr so überzeugend und selbstbewusst und mache mich sehr oft selber klein.

Oft muss ich noch immer an Dinge, die ich während der manischen Phase gemacht habe, zurückdenken und schäme mich.
Ich nehme Lithium und habe auch schon gedacht, dass diese Abstumpfung daran liegen könnte?

Liebe Grüße
Nussi
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Manie und ihre Auswirkungen

Turicum 815 11. 11. 2020 13:57

Re: Manie und ihre Auswirkungen

Milla 405 11. 11. 2020 15:02

Re: Manie und ihre Auswirkungen

Nussi11 171 05. 01. 2021 12:31



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen