Re: Die Bipolaren und ihr Umgang mit Belastungen

25. 10. 2020 14:03
Ich denke nicht, das man es verallgemeinern kann - Menschen sind stark unterschiedlich, egal ob mit oder ohne Krankheiten.

Man kann es auch umdrehen und anders sehen: Wer lange tief in der Depression steckt und ggf. sogar suizidalen Gedanken begegnen muss, der ist Härter im Nehmen als jemand, der es immer nur locker hat. Wer sich den Problemen wie dem Scherbenhaufen nach einer Manie stellen muss und weitermacht, ist nicht schwach, sondern stark.

Ich würde Sachen, die Probleme machen, wie z.B. verringerter Antrieb in depressiver Episode nicht als geringere Belastungsfähigkeit im klassischen Sinne sehen.

Bei den Strategien dagegen, die du aufgezählt hast, kann ich mich anschliessen. Jeder Mensch braucht etwas um den Kopf frei zu bekommen von Problemen und Belastungen. Mal gehts mehr, mal gehts weniger.
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Die Bipolaren und ihr Umgang mit Belastungen

Frankkk 848 25. 10. 2020 13:50

Re: Die Bipolaren und ihr Umgang mit Belastungen

Frankkk 206 25. 10. 2020 14:01

Re: Die Bipolaren und ihr Umgang mit Belastungen

Wesker 220 25. 10. 2020 14:03

Re: Die Bipolaren und ihr Umgang mit Belastungen

murmel 145 29. 10. 2020 15:09

@ Frankkk

Deborah 199 25. 10. 2020 17:44

Re: @ Frankkk

Deborah 160 26. 10. 2020 06:49

Re: Die Bipolaren und ihr Umgang mit Belastungen

Milla 169 26. 10. 2020 07:26

Re: Die Bipolaren und ihr Umgang mit Belastungen

Turicum 159 26. 10. 2020 11:33

Re: Die Bipolaren und ihr Umgang mit Belastungen

Idealitätsfern 152 26. 10. 2020 16:54

Re: Die Bipolaren und ihr Umgang mit Belastungen

ichbinokay23 222 02. 11. 2020 08:47

Prüfungen

Frankkk 180 26. 10. 2020 17:25



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen