Re: Es regnet - Gedanken und Erfahrungen zu bipolaren Erkrankung. DANKE

13. 10. 2020 12:54
Hallo

Auch ich schätze dich als einen der wertvollsten Foris!

..was DU gut kannst:

- beobachten (sowohl innerals auch äussere Vorgänge!),
-auf Menschen eingehen (wobei..vielleicht beschäftigst du dich, genauso wie ich, lieber mit fremden als eigenen Problemen..!?)
-schreiben

Ohne dich analysieren zu wollen, so fällt mir doch eine sehr grosse Vulnerabilität auf...wenn du zum Beispiel das Verhalten deines Schwiegervaters beschreibst. Wir alle wollen Anerkennung (oder allgemein Aufmerksamkeit), die wir nicht immer kriegen. Kindern ist es zum Beispiel lieber, negative Aufmerksamkeit als gar keine zu bekommen...die berühmten Querschläger. Oder dein Oberarzt, von dem du nun mehrmals verletzt wurdest (oder du dich von ihm verletzen liessest..!?)
Ich selbst habe oft das Bedürfnis, Beziehungen zu vertiefen, eben aufmerksam zuzuhören, in das Innerste meines Gegenübers zu dringen und mich auch selbst zu öffnen. Ich bin dabei, mir da ein wenig Zurückhaltung anzugewöhnen.
Ich nenne das ganze Thema "Nähe und Distanz"...wenn ich den anderen immer näher sein will, als diese es wollen, so muss ich mich nicht wundern, wenn ich immer wieder auf Ablehnung und Zurückweisung stosse.
Ich hasse es sehr wenn das passiert...diese ewige Angst vor Ablehnung. Und doch lerne ich schrittweise, eine gewisse innere als auch äussere Distanz zu wahren, es sei denn ich bekomme klare Signale dass Nähe erwünscht ist.

Ich hatte mal eine sehr kompetente und erfahrene Pflegerin in der Klinik, die gesagt hat dass erhöhte Vulnerabilität sowie Angst vor Zurückweisung quasi Voraussetzung für Bipolarität ist. Wissenschaftlich kann man das bestimmt angreifen, aber Erfahrungswerte haben eine ganz andere Qualität. Auf mich triffts jedenfalls 1:1 zu.

Ein Arzt der sich lustig macht über deinen Cocktail ist echt das letzte, vermute mal der versteckt seine eigene Unsicherheit hinter dem unangebrachten Humor, der ist total überfordert mit deiner Medikation. Es gibt ja auch gewisse Medikationen, die nicht von der Kasse bezahlt werden...z. Bsp. Ketamin gegen Depression? schneidet in den Studien sehr gut ab, auch für Bipolare Depression..kostet aber eben Geld...nur so ne Idee..

Ach ja, meine Traumorte sind
- auch Madagaskar
-Vietnam, Thailand, Kambodscha
-Brasilien
-Karibik
-Südpazifische Inseln

...ich bin Segler, und es wäre mein absoluter Traum, diese Orte alle zu ersegeln...mich dann dort niederlassen wos mir am besten gefällt...Traum oder irgendwann doch Realität? ;-)

Ich wünsche dir ganz viel Kraft!
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Es regnet - Gedanken und Erfahrungen zu bipolaren Erkrankung. DANKE

Frankkk 1214 12. 10. 2020 14:09

Re: Es regnet - Gedanken und Erfahrungen zu bipolaren Erkrankung. DANKE

soulvision 208 12. 10. 2020 14:59

Glauben und Regen

Frankkk 143 14. 10. 2020 11:23

Re: Glauben und Regen

soulvision 238 17. 10. 2020 16:20

Re: Es regnet - Gedanken und Erfahrungen zu bipolaren Erkrankung. DANKE

downtoearthguy 145 13. 10. 2020 12:54

Re: Es regnet - Gedanken und Erfahrungen zu bipolaren Erkrankung. DANKE

Frankkk 140 13. 10. 2020 13:24

Re: Es regnet - Gedanken und Erfahrungen zu bipolaren Erkrankung. DANKE

Gedankenwelt75 146 13. 10. 2020 16:41

Re: Es regnet - Gedanken und Erfahrungen zu bipolaren Erkrankung. DANKE

Frankkk 128 14. 10. 2020 10:51

Re: Es regnet - Gedanken und Erfahrungen zu bipolaren Erkrankung. DANKE

Gedankenwelt75 143 14. 10. 2020 15:15

Re: Es regnet - Gedanken und Erfahrungen zu bipolaren Erkrankung. DANKE

FLYHIGH 140 13. 10. 2020 20:13

Re: Es regnet - Gedanken und Erfahrungen zu bipolaren Erkrankung. DANKE

Frankkk 142 14. 10. 2020 10:30

Re: Es regnet - Gedanken und Erfahrungen zu bipolaren Erkrankung. DANKE

ichbinokay23 194 02. 11. 2020 08:58



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen