Privatklinik

28. 09. 2020 02:08
Hallo,

ich bin neu hier im Forum.
Ich bin auf der Suche nach einer Privatklinik, die sich mit der Behandlung von bipolaren Störungen gut auskennt.
Kennt jemand von euch eine solche Klinik und hat er gute Erfahrungen gemacht?

Ich bin 52 Jahre alt und hatte vor 2 Jahren das erste Mal in meinem Leben massive psychische Probleme, die zu einem Zusammenbruch mit Depressionen geführt haben. Ich habe dann Antidepressiva genommen, erst Escitalopram, danach ersetzt durch Venlafaxin und seit einigen Wochen Venlafaxin in Kombination mit Lamotrigin.
Zusätzlich nehme ich wegen Wechseljahrsbeschwerden bioidentische Hormone (Rimkus-Kapseln).

Seitdem ich die AD nehme, wechseln sich Phasen mit Depressionen und hypomanische Phasen alle paar Wochen ab. Dazwischen gibt es auch mal kurze "normale" Phasen. Ich bin echt am Verzweifeln. In den depressiven Phasen bekomme ich gar nichts geregelt, mein Alltag kommt völlig zum Erliegen, ich fühle mich wertlos, verzweifelt, habe vor allem Angst, verlasse dann kaum das Haus und habe dann ständig mich quälende negative Gedanken, die ich einfach nicht abstellen kann. Ich kann dann auch nicht richtig denken,habe das Gefühl ein Brett vor dem Kopf zu haben, bin vergesslich und fühle mich mit jeder Kleinigkeit überfordert. Ich bin dann ein komplett anderer Mensch.
Seit 1 1/2 Jahren bin ich in psychotherapeutischer Behandlung, zuerst tiefenpsychologische Psychotherapie und bin dann gewechselt zu einer Verhaltenstherapeutin. Bringt alles bislang keine Stabilisierung. Die Depressionen sind immer noch sehr ausgeprägt und kommen alle paar Wochen. Ich komme mir vor, wie ein Zug, der bei jeder Kurve aus den Schienen springt. Die Diagnose bipolare Störung wurde erst kürzlich gestellt. Meine Ärztin hat mir zu einer zeitnahen stationären Therapie geraten. Ich warte derzeit auf die Kostenzusage von der privaten KV und der Beihilfe, bin mir aber unsicher, in welche Klinik ich gehen soll.
Im Hinblick auf Covid 19 nehmen die "normalen" Kliniken meiner Kenntnis nach derzeit zumeist nur Notfälle auf oder Patienten aus ihrem unmittelbaren räumlichen Einzugsgebiet. Privatkliniken haben meist noch Aufnahmekapazitäten frei.
Weiß einer von euch, ob eine der Kliniken, die von DGBS zertifiziert ist, eine Privatklinik ist oder kennt jemand eine Privatklinik, die er für die Behandlung von BS empfehlen kann?

Ich habe Kontakt mit der Nexus-Klinik in Baden-Baden aufgenommen. Dort sind BS aber nicht als Behandlungsfeld aufgeführt, sondern u.a. Depressionen, Burnout, Angststörungen. Deshalb bin ich verunsichert, ob die ausreichend Erfahrung mit BS haben.

Im Internet habe ich eine Privatklinik gefunden, die 2019 von Dr. Karsten Wolf eröffnet wurde. Sie heißt Schloss Gracht in NRW. Kennt die jemand? War jemand von euch dort zur Behandlung? Falls ja, welche Erfahrungen habt ihr dort gemacht? Als Behandlungsfeld ist BS ausdrücklich genannt und was auf der Website zu den angebotenen Behandlungen steht, hört sich gut an. Ich habe aber keine Rezensionen im Netz gefunden und wäre sehr dankbar, falls mir jemand von euch weiterhelfen könnte.

Habt ihr vielleicht noch eine Idee, was ich sonst noch versuchen könnte?

Habt ihr evtl. noch eine Empfehlung bzgl. eine/n mit BS erfahrene/n Psychotherapeut/in im Saarland?

LG an alle, die meinen Beitrag lesen und mir vielleicht helfen können.
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Privatklinik

Schmetterling12 367 28. 09. 2020 02:08

Re: Privatklinik

dino 191 28. 09. 2020 08:56



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen