Vorstellung und Frage

29. 08. 2020 13:01
Hallo zusammen,

ich bin neu hier und habe ein großes Problem. Meine Tochter (30) ist seit 12 Jahren bipolar. Sie hat ca. alle 2 Jahre eine "Phase", die nur sehr kurz manisch und dafür aber sehr lange depressiv sind. Nun hat sie sich im letzten Jahr von ihrem Mann (auch bipolar und sehr dominant) getrennt. Daraufhin war sie kurz hier zu Hause. Ich bezeichne diese Woche als "Nervenzusammenbruch mit manischer Phase". Dann ist sie jedoch in eine WG in einer großen Stadt (400 km) gezogen. Ich war öfter da und habe ihr geholfen. Z.B. als sie die Scheidung eingereicht hat. Anfangs hat sie sich noch gemeldet - jetzt allerdings seit 5 Wochen nicht mehr. Sie reagiert weder auf eine WhatsApp noch auf einen Anruf. Ich sehe allerdings, dass sie ab und zu online ist.

Ihre Tante und ihr Onkel raten, dass sie erst (ähnlich wie bei einem Alkoholiker) ganz am Ende sein muss, bis sie Hilfe annehmen kann. Mir widerstrebt das jedoch total.

Was sagt ihr dazu und habt ihr einen Rat, wie ich ihr helfen kann?

Liebe Grüße und vielen Dank für eure Antworten
Claudia
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Vorstellung und Frage

Claudia62 435 29. 08. 2020 13:01

Re: Vorstellung und Frage

Balu76 159 29. 08. 2020 13:42

Re: Vorstellung und Frage

Claudia62 132 29. 08. 2020 14:25

Re: Vorstellung und Frage

dino 133 29. 08. 2020 14:55

Re: Vorstellung und Frage

downtoearthguy 113 29. 08. 2020 15:32

Re: Vorstellung und Frage

Claudia62 105 29. 08. 2020 16:21

Re: Vorstellung und Frage

Claudia62 109 29. 08. 2020 16:02

Re: Vorstellung und Frage

kinswoman 103 29. 08. 2020 20:54

Re: Vorstellung und Frage

Claudia62 119 29. 08. 2020 23:00

Re: Vorstellung und Frage

kinswoman 84 30. 08. 2020 11:17

Re: Vorstellung und Frage

Claudia62 121 30. 08. 2020 12:48



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen