Biologischer Zusammenhang Stress als Depressionsauslöser

12. 07. 2020 23:09
Liebe Community,

vor einiger Zeit habe ich hier im Forum schon mal ein paar Infos zur Virus-Hypothese als Auslöser von Depression und Bipolarer Störung geteilt. Auch weiterhin verdichten sich die Hinweise, dass das Thema latente Virus Infektionen bei der Entstehung und beim Triggern von Depression und Bipolarer Störung eine Rolle spielen.

Dem Forscherteam um Kazuhiro Kondo ist es nun gelungen auch in einer größeren Studie den biologischen Zusammenhang zwischen Stress und Depressionen nachzuweisen. Die Forscher verfolgen auch bereits vielversprechende Ansätze wie man Depression zukünftig über Blut-/Speichelproben objektiv messbar machen kann.

Hier für Interessierte der Link zum Online-Artikel:
http://www.asahi.com/sp/ajw/articles/13459674

Hier der Link zur Original-Publikation in iScience:
https://www.google.com/url?sa=t&source=web&rct=j&url=https://www.cell.com/iscience/pdf/S2589-0042(20)30372-2.pdf&ved=2ahUKEwjQi_v6yMjqAhWB5KQKHcz_Ah4QFjAAegQIARAB&usg=AOvVaw2mNgPUMuC423_TNRD_NWOE

Link zur klinischen Studie:
https://upload.umin.ac.jp/cgi-open-bin/ctr_e/ctr_view.cgi?recptno=R000011847

Viel Spass beim Lesen!
Liebe Grüße
Maria*



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.07.20 23:10.
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Biologischer Zusammenhang Stress als Depressionsauslöser

Maria* 397 12. 07. 2020 23:09



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen